Gemeinsame „Bürgersprechstunde“ der vier Münsteraner Bundestagsabgeordneten zum Ausbau der Dortm

Zur einer ungewöhnlichen Veranstaltung und Premiere kommt es am 7. Dezember 2005 von 17.30 bis ca. 20.00 Uhr. Die vier Münsteraner Bundestagsabgeordneten (Daniel Bahr, FDP, Winfried Nachtwei, Bündnis 90/Die Grünen, Ruprecht Polenz, CDU, Christoph Strässer, SPD) laden gemeinsam ein in die Mehrzweckhalle der Stadtwerke Münster am Albersloher Weg. Thema: „Ausbau der Dortmund-Ems-Kanals (DEK) auf der Stadtstrecke Münster".

Dieser Ausbau wird nicht nur die größte Baustelle in Münster in diesem  Jahrzehnt sein, sondern auch erhebliche Veränderungen im Stadtbild mit sich bringen, so die Abgeordneten in einer gemeinsamen Presseerklärung.

„Wir wollen den Bürgerinnen und Bürgern kurz vor Ablauf der Offenlegungsfrist noch einmal die Gelegenheit geben, sich aus erster  Hand über die geplante Baumaßnahme zu informieren." Deshalb wird der zuständige Amtsleiter des Bauausführenden Wasser- und  Schifffahrtsamts Rheine , Herr Günter Nogatz, gemeinsam mit dem  Sachbereichsleiter für Neubauwesen, Herrn Christian Kleine, den  Bürgerinnen und Bürgern die Planunterlagen erläutern und für Fragen zur  Verfügung stehen.

Für die Moderation der Veranstaltung haben die Abgeordneten den Leiter  des Amtes für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Verkehrsplanung, Herrn  Dipl.-Ing. Christian Schowe, gewonnen.

Mit dieser gemeinsamen Veranstaltung wollen die vier  Bundestagsabgeordneten dazu beitragen, dass die Interessen der Stadt  Münster im Planfeststellungsverfahren wirkungsvoll vorgetragen und dabei  die Interessen der betroffenen Bürgerinnen und Bürger möglichst optimal  einbezogen werden.

Der Termin ist so gewählt, dass im Anschluss daran für die Bürgerinnen  und Bürger noch genügend Zeit ist, mögliche Einwendungen im Planfeststellungsverfahren einzubringen. Die Frist dafür läuft bis zum 22. Dezember 2005.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
Wahlkreisbüro Ruprecht Polenz, MdB
Mauritzstraße 4-6
48143 Münster
Telefon: (0251) 41 84 214
Telefax: (0251) 48 27 50

(Visited 10 times, 1 visits today)

Kommentar verfassen