August 2006

Teamrabatt beim Münsterland-Giro 2006

Münster.- Bei den Anmeldungen für das erste große Jedermannrennen in der Region Münsterland ist die Tausender-Marke bereits überschritten. Beim Sparkassen-Münsterland-Giro am 3. Oktober können sich Hobby-Radsportler über 60 und 90 Kilometer auf der Strecke testen, die im Anschluss auch die Radprofis über die Route zwischen Coesfeld und Münster führt. Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 30.08.2006 mit.

Weiterlesen »Teamrabatt beim Münsterland-Giro 2006

„Bildungsschecks“ – Weiterbildung zum halben Preis jetzt auch für Unternehmer

Mit einem bundesweit einmaligen Vorhaben setzt die NRW-Landesregierung in punkto beruflicher Weiterbildung neue Akzente: So genannte „Bildungsschecks“ sollen sowohl Beschäftige aus kleinen und mittleren Unternehmen als auch deren „Chefs“ zu mehr Weiterbildung motivieren. Aus Mitteln der EU werden dabei bis zu 50 Prozent der Kosten einer Weiterbildungsmaßnahme erstattet (maximal bis zu 750 Euro pro Bildungsscheck). Das geht aus dem monatlichen Informationsdienst der Wirtschaftsförderung Münster GmbH vom 30.08.2006 hervor.

Weiterlesen »„Bildungsschecks“ – Weiterbildung zum halben Preis jetzt auch für Unternehmer

Freie Sicht auf restaurierten Rathausgiebel in Münster

Münster.- Das "Rathaus" vor dem Rathaus ist bereits verstaut. Statt fotorealistischem Riesenposter gibt es jetzt wieder freie Sicht auf den Natursandstein: Planmäßig zum 31. August hat das Amt für Gebäudemanagement die Sanierung des Rathausgiebels am Prinzipalmarkt abgeschlossen. Sämtliche Natursteinteile sind mit Heißdampf schonend gereinigt worden. Weiterhin wurden 21 stark beschädigte profilierte Natursteine durch Baumberger Sandsteine ersetzt, die ein Steinmetz in der Werkstatt angefertigt und vor Ort fachgerecht eingesetzt hat. Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 31.08.2006 mit.

Weiterlesen »Freie Sicht auf restaurierten Rathausgiebel in Münster

Ausbau des Albersloher Weges liegt voll im Zeitplan

Münster.- Als es im Hochsommer darauf ankam, strahlte die Sonne mit den Verantwortlichen beim städtischen Tiefbauamt um die Wette. "Wir liegen nach wie vor voll im Zeitplan", freut sich Tiefbauamtsleiter Michael Grimm darüber, dass das Wetter bis jetzt mitgespielt hat. Aber das Zeitfenster bleibt eng: Nach insgesamt 22 Monaten Bauzeit soll das Nadelöhr am Albersloher Weg Ende 2007 beseitigt sein. Nach Fertigstellung der Lärmschutzwände am Boelckeweg stellen sich die Ingenieure nun der nächsten Herausforderung: Bei laufendem Verkehr wird eine neue Eisenbahnbrücke gebaut, die 72 Meter überspannt. Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 31.08.2006 mit.
Weiterlesen »Ausbau des Albersloher Weges liegt voll im Zeitplan

Grundstücksgeschäft in Münster: Wirtschaftsförderung zieht positive Halbjahresbilanz

Der Boom hält an: Auch im Jahr 2006 verzeichnet die Stadt Münster eine außerordentlich starke Nachfrage nach Industrie- und Gewerbeflächen. Die Vermarktungsleistung entspricht bereits nach dem ersten Halbjahr beinahe der des gesamten Vorjahres.   Das teilt der Informationsdienst der Wirtschaftsförderung Münster GmbH in seinem Newsletter vom 30.08.2006 mit.
 
 

Weiterlesen »Grundstücksgeschäft in Münster: Wirtschaftsförderung zieht positive Halbjahresbilanz

5. Existenzgründungs-Woche in Münster

Vom 6. bis zum 10. November heißt es wieder „Münster gründet“. Das Gründungsnetzwerk Münster bietet auch in diesem Jahr mit seinen Partnern ein vielfältiges Angebot an Einzelveranstaltungen, Events, Vorträgen, Diskussionsforen, Workshops, Informationsständen und Aktionen für Existenzgründer und Jungunternehmer – aber auch für alle, die sich über das Thema Existenzgründung erstmals informieren möchten. Das kann auch jene interessieren, die sich womöglich in einem der Wolbecker Gewerbegebiete niederlassen wollen, etwa im CSC, dem Classical Service Center an der Münsterstraße.

Weiterlesen »5. Existenzgründungs-Woche in Münster

Münster will im Wettbewerb der Standorte die Nase vorn haben

Münster. „Unsere Stadt hat gemeinschaftlich Herausragendes zu bieten. Und genau durch Gemeinschaft sind wir stark.“ Oberbürgermeister Dr. Berthold Tillmann weiß um das  Pfund, mit dem Münster wuchern kann. Die Mischung aus Wissenschaft und Lebensart gebe Münster ein unverwechselbares Profil. Als besonderes Merkmal, „auf das andere Hochschulstandorte mit Neid blicken“, nannte Tillmann die intensive Zusammenarbeit aller Hochschulen und der Stadt.

Weiterlesen »Münster will im Wettbewerb der Standorte die Nase vorn haben