„Grüne Lungen“ des Kreuzviertels erhalten

Münster.- Die "grünen Lungen" des Kreuzviertels sollen erhalten bleiben, denn eine Bebauung der Hinterhöfe würde den typischen Charakter und die Wohnqualität in dem Gründerzeitviertel beeinträchtigen.

Planungsamt informiert am 15. und 16. November im Schillergymnasium / Drei neue Bebauungspläne

Ausgehend von diesen Vorgaben hat das städtische Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Verkehrsplanung drei Bebauungspläne für das Kreuzviertel entworfen.

Um möglichst vielen Anwohnerinnen und Anwohnern die Gelegenheit zu geben, Wissenswertes über das aktuelle Planungsverfahren aus erster Hand zu erfahren, wird eine Informationsveranstaltung an zwei Abenden angeboten: Sowohl am Dienstag, 15. November als auch am Mittwoch, 16. November, werden die Pläne ab 18 Uhr in der Aula des Schillergymnasiums an der Gertrudenstraße erläutert. (Besucher sollten beachten, dass am Mittwoch wegen des Elternsprechtages der Schule keine Parkplätze zur Verfügung stehen.)

Die drei Bebauungspläne, die für das Kreuzviertel aufgestellt werden sollen, umfassen die Bereiche zwischen Friesenring und Melchersstraße, zwischen Melchersstraße und Promenade sowie zwischen Wichernstraße und Promenade. Ihr Ziel ist es in erster Linie, die Gärten im Innern der Gebäude-Karrees von weiterer Bebauung freizuhalten.

Wer sich bereits vor den Informationsveranstaltungen die Pläne ansehen möchte, hat dazu ab Dienstag, 8. November, im Kundenzentrum des Stadthauses 3, Albersloher Weg 33 die Möglichkeit (montags bis mittwochs 8 bis 16 Uhr, donnerstags 8 bis 18 Uhr, freitags 8 bis 13 Uhr). Dann sind die Pläne auch im Internet unter der Adresse www.muenster.de/stadt/stadtplanung zu finden.

(Visited 20 times, 1 visits today)

Kommentar verfassen