Zwölf Mal „Migration und Bildung“

Münster (SMS) Eine zwölfteilige Ringvorlesung über „Migration und Bildung“ startet am 25. April im Hörsaal S10 des Schlosses. Zu der Vorlesungsreihe lädt nun schon zum dritten Mal das Kommunale Integrationszentrum der Stadt in Zusammenarbeit mit dem Institut für Erziehungswissenschaft der WWU, der Fachhochschule Münster und der Katholischen Hochschule NRW ein.

Am Dienstag, 25. April, startet eine Ringvorlesung in Münster

Bis Juni werden immer dienstags von 18 bis 20 Uhr renommierte Dozentinnen und Dozenten unterschiedliche Facetten des Themas beleuchtet. Die Bandbreite ist groß. Frühkindliche Bildung, Umgang mit Rassismus in der pädagogischen Praxis, Chancen und Herausforderungen von Glaubensgemeinschaften, Minderheiten wie Sinti und Roma oder der Salafismus als Jugendbewegung kommen zur Sprache. Auch „postmigrantische Perspektiven“ und die interkulturelle Schulentwicklung werden thematisiert.

Die Vorlesungen richten sich an alle, die sich für Fragestellungen, Forschungsprojekte und innovative Praxis in der sogenannten „migrationsgesellschaftlichen Pädagogik“ interessieren – also an Studierende, Lehrkräfte, Fachkräfte aus dem Bereich Soziales, Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe und engagierte Bürgerinnen und Bürger. – www.stadt-muenster.de/zuwanderung (Rubrik „Aktuelles“)

Verwandte Inhalte:

  • Rund 30.000 Megawatt-Stunden Strom verbraucht die Universität Münster in einem Jahr. Eine gewaltige Menge, bei der es sich lohnt, genauer zu überlegen, wie dieser Strom produziert wird. Deshalb wird an der WWU Münster ab dem kommenden Jahr erstmals nur noch Strom verwendet, der aus erneuerbaren Energien gewonnen wurde. Lieferant ist…
  • Münster (8. Februar 2008). „Das Arbeitsfeld Informationsgestaltung wird für die diplomierten Designer im Mittelpunkt stehen“, ist sich Prof. Dr. Reinhold Happel sicher. Das Magazin „deins“, das die Absolventen Franziska Köhler und Sebastian Runge entwickelt haben, entspräche dem Trend auf dem Markt, so der Hochschullehrer für Kunst und Designgeschichte am Fachbereich…
  • Der Allgemeine Studierendenausschuss der Fachhochschule Münster/ Steinfurt hat zum 1. März höhere Löhne für die über 500 studentischen Beschäftigten an der FH durchgesetzt. Grünes Licht für die Erhöhung an der Fachhochschule Münster Im Juli des letzten Jahres hat die Dekane-Konferenz und der Senat der FH grünes Licht für die Erhöhung…
  • Münster/Hochschulen. Während des Ausschachtens bricht plötzlich Grundwasser in die Baugrube ein, der Boden ist wider Erwarten kontaminiert – solche Überraschungen müssen die städtischen Tiefbauingenieure immer wieder bewältigen. Von der Erfahrung der Tiefbauer durften jüngst die Studierenden von Prof. Manfred Lohse von der Fachhochschule profitieren. Sie besuchten die Kanalbaustelle in der…
  • Münster/Win. Sich untereinander zu vernetzen ist gerade für Wissenschaftlerinnen, die im Forschungsbetrieb immer noch deutlich in der Minderheit sind, wichtig. Das Angebot "Wissenschaftlerinnen im Netz (WiN)" soll Wissenschaftlerinnen und Studentinnen der WWU neben allgemeinen Informationen die Möglichkeit bieten, Kontakte zu knüpfen und öffentlich schwer zugängliches Wissen oder Tipps zur wissenschaftlichen…