Zunehmend atemlos: Vorstellung der Zirkus-Kinder endet in frenetischem Jubel Projekt-Zirkus Oskani in Angelmodde

Zuletzt aktualisiert 22. Februar 2016 (zuerst 2. Oktober 2007).

Münster-Angelmodde. Exotische Tiere und Akrobatik, Musik und schillernde Kostüme, alles garniert mit jeweils Witz oder Spannung: Die Angelmodder Kinder zeigten am Samstagnachmittag im Projekt-Zirkus Oskani ein reiches Programm. Und das für zunehmend begeisterte Zuschauer im fast komplett vollen Zelt. Die Trampolin-Hoch- und Weitsprünge, mit immer neuen Einlagen von Kindern und Zirkus-Profis, ließen die Begeisterungsschreie nicht mehr abreißen.

Nicht nur die Oskanis betreiben die Auftritte als Familie, auch bei den Kindern war es so. Da spaziert der eine Bruder mit der gelblich-eleganten, mehrere Meter langen Tiger-Python durch die Manege, der andere verblüfft als Zauber-Clown mit unerwarteten Ergebnissen.

Von Montag bis Freitag haben die Kinder in zwei Schichten, vormittags und nachmittags, an ihren Programmen geübt. „Jeder sollte zwei Sachen machen“, berichtet eine blonde Akrobatin. Daniel zum Beispiel hat ihnen Bodenakrobatik gezeigt, dazu den Umgang mit den Ziegen und Trapez. Das Programm fiel sehr individuell aus. Sonder-Beifall und Geschenke, überreicht durch eine Artisten-Gruppe, gab es für ein Geburtstagskind. Es hatte seine Gäste in den Zirkus eingeladen. Sie sind nicht alle echt, die Tiere des Zirkus, aber alle wohldressiert. Angelmodder Tiger erklimmen Türme, Angelmodder Dressurpferde ziehen komplizierte Bahnen, dem leisesten Wink Enricos folgend. Die Kinder selbst haben ihre Ziegen gut im Griff; die Riesenschildkröte bricht nicht aus.

Ein Teil der Vorstellung kann auf der Arbeit des Kinder- und Jugendzentrums Mobile aufbauen. Sechs „Party Breakers“ tanzten die Eröffnung mit viel Musik. Einen umjubelten Gastauftritt hatten die fünf „Street Dancer“ mit ihrer Choreographie. Die Zirkuswoche war Teil des Ferienangebots der Mobile und von seinen Mitarbeitern unterstützt. Mit Ausflügen geht das Ferienprogramm weiter.

Zum Thema.:  Programm für das Dreifach-Jubiläum im Drostenhof verkündet - Zeitreise mit Wigbold-Brot

Der Zirkus ist zum dritten Mal in Angelmodde. Oskar Richter merkt beim Training, dass viele Kinder nicht zum ersten Mal dabei sind. „Sie gehen sehr konzentriert an die Arbeit“, meint er. Die Ideen denke seine Frau Marianne sich aus.

500 Kostüme haben die Oskanis zu bieten, erzählt Oskar Richter, während nach der Vorstellung seine zweijährige Enkelin an ihm zieht. Den großen Fundus braucht der Zirkus auch, denn wie an diesem Samstag werden häufig verschiedene Programme gespielt. Und sie arbeiten auch viel mit Kindergarten- oder Straßenkindern, Erwachsenen und anderen Gruppen. Auch bei Betriebsfesten zum Mitmachen oder bei Produktpräsentationen gibt der Zirkus ein besonderes Etwas.

Finanziell möglich wurde die Woche durch Spenden münsterischer Rotarier und eines Altenheims.

>> www.oskani.de

Bildergalerie zum Auftritt des Zirkus Oskani in Münster-Angelmodde

 

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Münster-Angelmodde. Bei der Café-Nummer glucksten die wartenden Clowns ungeplant, dann: „Ich habe meine Nase verloren …!“ Zirkus-Atmosphäre zum Karneval zauberte am Donnerstag das 18-köpfige Team der kfd von St. Agatha in die Räume der Alten Schule.  Mein Freund, der Clown: kfd St. Agatha begeistert bei Weiberfastnacht mit Sketchen und Kostümen…
  • Münster.- Das Eurocityfest vom 26. bis 28. Mai hat auch für die jungen Besucherinnen und Besucher viel zu bieten. Fußball ist kurz vor der Weltmeisterschaft natürlich ein wichtiges Thema, aber es gibt auch eine Kletterwand, einen Ballon-Weitflug-Wettbewerb oder Quadratologo für junge Künstler. Und der Zirkus Alfredo kommt auch zum Eurocityfest.…
  • Münster-Angelmodde. „Man muss sich nur mögen“, dann kann man eine Beziehung aufbauen, auch wenn die Zeit knapp ist. Das sagte der scheidende Pfarrer der Gemeinde St. Agatha in Angelmodde zu den ihn umringenden Jugendlichen. Am Ostermontag verabschiedete die Gemeinde Anstett mit einem Festgottesdienst und einem zwanglosen Empfang bei Sonnenschein vor…
  • Münster.-  Oberbürgermeister Dr. Berthold Tillmann hat dem Angelmodder Heiner Binnewies zum 65. Geburtstag (am Donnerstag, 19. April) gratuliert. Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 18.04.2007 mit. In seinem Glückwunsch würdigt er den vielfältigen Einsatz des Jubilars für das Gemeinwohl. Unter anderem war Heiner Binnewies vor der…
  • Am Sonntag, den 3. Dezember 2006 findet ein Garagenflohmarkt in Angelmodde statt. Von 10  bis 13 Uhr kann man auf der Homannstraße 40 in Münster-Angelmodde in Ruhe stöbern. Beim Adventsflohmarkt, so die Veranstalter, könne man "schöne, sehr gut erhaltene Markenkleidung, Kinderkleidung, Spielwaren, Bücher, Katzenkörbchen, XXL-Parfumflacons, Weihnachtsdekoration und wie immer Kurioses…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
RSS