WWU: Bistro „Durchblick“ in der Fliednerstraße wird saniert WWU-Institutsgebäude an der Fliednerstraße: Übergangslösung ab 8. Oktober 2018

Münster (WWU). Die Wissenschaftler, Beschäftigten und Studierenden der Universität an der Fliednerstraße können aufatmen: Das seit Herbst 2017 geschlossene Bistro „Durchblick“ wird saniert. Während der Übergangsphase wird auf Initiative der Universität mit Beginn der Vorlesungszeit am 8. Oktober wieder ein mobiler Brötchenwagen den Standort täglich anfahren – zusätzlich wird die Universität dafür Sorge tragen, dass parallel dazu bis zur Fertigstellung mehrere Automaten aufgestellt werden.

Auf das Sanierungskonzept verständigten sich die Universität und das Studierendenwerk Münster sowie der Bau- und Liegenschaftsbetrieb Münster. Es sieht vor, dass künftig keine warmen Speisen mehr vor Ort zubereitet werden – dies hätte eine wesentlich umfassendere Sanierung notwendig gemacht.

Erneuert werden in den nächsten Monaten unter anderem der Küchenbereich, der Umkleideraum für die Mitarbeiter des Studierendenwerks, die Toilette und die elektrische Ausstattung. Der Termin der „Durchblick“-Wiedereröffnung ist noch offen.

Das Sortiment des demnächst anrollenden Brötchenwagens umfasst zum Beispiel belegte Brötchen, Wraps, Quarkspeisen und gemischte Salate sowie einen täglich wechselnden warmen Mittagstisch. Zusätzlich ist der Wagen mit Getränken und Süßwaren ausgestattet.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Münster/Kinderuni. Kaum haben die Semesterferien für die erwachsenen Studierenden begonnen, steht auch schon wieder das Programm für das kommende Semester 2011 der Kinder-Uni Münster fest. Allerdings müssen die Junior-Studierenden bis in den Oktober warten, anstatt wie gewohnt bereits im September die Universität Münster stürmen zu können. Grund dafür ist die…
  • Münster/Win. Sich untereinander zu vernetzen ist gerade für Wissenschaftlerinnen, die im Forschungsbetrieb immer noch deutlich in der Minderheit sind, wichtig. Das Angebot "Wissenschaftlerinnen im Netz (WiN)" soll Wissenschaftlerinnen und Studentinnen der WWU neben allgemeinen Informationen die Möglichkeit bieten, Kontakte zu knüpfen und öffentlich schwer zugängliches Wissen oder Tipps zur wissenschaftlichen…
  • Die Historikerin Prof. Dr. Heike Bungert ist für die kommenden zwei Jahre neue Gleichstellungsbeauftragte der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU). Heike Bungert hat seit 2008 den Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte unter besonderer Berücksichtigung der Nordamerikanischen Geschichte an der Universität Münster inne.
  • Münster (pm). Der Senat der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) hat bei seiner öffentlichen Sitzung am 18. April über die Mitglieder des neuen Hochschulrats mit 19 Ja-Stimmen und drei Enthaltungen entschieden. Zuvor hatte ein fünfköpfiges Auswahlgremium, bestehend aus zwei Senatsmitgliedern, zwei Hochschulratsmitgliedern und einem Vertreter des nordrhein-westfälischen Ministeriums für Kultur und…
  • 18 Studierende aus dem taiwanesischen Taipeh verbringen in den kommenden zwölf Monaten einen Studienaufenthalt an der WWUMünster, um die deutsche Sprache und Kultur kennen zu lernen. Dr. Marianne Ravenstein, Prorektorin für Lehre, Studienreform undstudentische Angelegenheiten, und Koordinatorin Renate Otte vom Lehrgebiet Deutsch als Fremdsprache begrüßten die Gaststudenten.Auf dem Lehrplan stehen…
Follow by Email
RSS