Worüber streiten FFF Münster und CDU Münster 2020?

Word-Cloud zum Streit zwischen Fridays For Future und CDU Münster
Word-Cloud zum Streit zwischen Fridays For Future und CDU Münster

Münster (agh). „Aktivisten von Fridays For Future (FFF) verbreiten gerade bewusst Unwahrheiten in den Sozialen Medien und auch per Pressemitteilung“,  so die CDU Münster im August, daher publiziere man den an FFF adressierten Brief im Netz, als „Offener Brief der CDU an Fridays for Future“. Welche Aussagen mit „Unwahrheiten“ gemeint sind, bleibt allerdings offen.

Der Offene Brief auf der Demo von Fridays For Future am 4.9.2020

Aus dem Offenen Brief zitierte am Freitag eine Sprecherin von Fridays For Future Münster am Freitag zum Auftakt der Demonstration auf dem Podium am Schlossplatz Münster, aber nur einen Auszug: „der Oberbürgermeister und Vertreter der CDU Münster nicht an Veranstaltungen teilnehmen können, die dem Zweck dienen, ihre eigene politische Position zu schwächen“. Allerdings geht der Satz noch weiter: „… und für andere Kandidaten und Parteien Wahlwerbung zu betreiben“. Und in einem weiteren Satz heißt es in dem Offenen Brief: FFF habe „das Ziel ausgerufen, im Rathaus für ‚andere Mehrheiten‘ zu sorgen.“ Womit wohl gemeint ist, dass FFF Münster Partei ergriffen habe.

FFF Münster hat seinerseits auf den Offenen Brief reagiert.

Es bleibt allerdings die Frage, ob nicht schon des Öfteren Parteien an Diskussions-Veranstaltungen teilgenommen haben, obwohl die Organisatoren sich für andere, konkurrierende Parten ausgesprochen hatten. Ebenso gab es allerdings Veranstaltungen, bei denen die Veranstalter Neutralität bewahrt hatten. Etwas Absurdität kommt in die Situation in Münster dadurch, dass eine der von FFF anscheinend präferierten Parteien ein Koalitionspartner der CDU in Münster ist.

Zwist, aber keine Sprachlosigkeit zwischen Fridays For Future und CDU Münster

Um keinen falschen Eindruck zu vermitteln: Sprachlosigkeit herrscht nicht zwischen den gewählten Vertretern der CDU und den Aktiven von FFF. Im „Offenen Brief“ heißt es: „Gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern Ihrer Bewegung konnten wir in den vergangenen Monaten wiederholt zum gemeinsamen Austausch in dieser bedeutsamen und komplexen Thematik zusammenkommen.“

Please follow and like us:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*