Wolbeckerin unterrichtet an Schule in Nepal

Teilen heißt kümmern!

Sonja Stemmer, Mitglied des ÖWK St. Nikolaus Wolbeck, hat sich einen Traum erfüllt und wird an der Shree Mahakal Secondary School in Bela / Nepal unterrichten.  Bereits in den Osterferien 2007 hatte sie die Schule, ca. 60 km westlich von Kathmandu, besucht und erste Kontakte vor Ort geknüpft. Die Schule wurde mit Hilfe des ÖWK gebaut, derzeit werden dort 450 Kinder unterrichtet.

Mein Beitrag zur Einen Welt

Wie bereits berichtet, wurde auch der Bau von Biogasanlagen in Bela vom ÖWK unterstützt. Bis jetzt wurden 520 Anlagen errichtet, jedes Haus in dem kleinen Bergdorf besitzt nun eine Anlage und sie funktionieren hervorragend. Die Bewohner von Bela wissen die verbesserte Lebensqualität zu schätzen.  Sonja Stemmer wird 7 Monate in dem Himalayastaat bleiben. Sie reiste bereits Anfang Oktober an, um in der Annapurnaregion zu wandern und die Hauptstadt Kathmandu mit ihrer faszinierenden Mischung aus Hinduismus und Buddhismus besser kennen zu lernen. Am 9.November ging es mit dem Unterricht in der Schule los.
Die Schule in Bela wurde 2001 – 2002 mit Hilfe des ÖWK neu gebaut. Mittlerweile wird dort von der Vorschule bis zur zehnten Klasse unterrichtet. Da die Schülerzahlen auch in Nepal leicht rückläufig sind, bemühen sich die Lehrer, Schüler aus dem Umland für die Schule zu gewinnen. Stolz sind sie auf ihre hohen  Abschlussquoten, die im letzten Jahr bei 100% lagen. Seit Sommer 2010 wird auch das letzte Lehrergehalt vom Staat finanziert (bis dahin hatte der ÖWK für die Lehrergehälter garantiert), so dass das Projekt des ÖWK als sehr erfolgreich bezeichnet werden kann. Vor allem wegen der Biogasanlagen hat der nepalische Staat Bela zum Modelldorf erklärt.
Sonja Stemmer ist gespannt auf ihre Unterrichtserfahrungen in einer nepalischen Schule. Was ist wie bei uns, was ist anders? Nach ihrer Rückkehr wird sie darüber berichten.