‚Wolbecker Spaziergang’: Wolbeck präsentiert zweites Resultat seines Stadtteilmarketings

Zuletzt aktualisiert 27. Mai 2015 (zuerst 19. März 2007).

Faltblatt Wolbecker Spaziergang Münster / Wolbeck.  Nicht von ungefähr präsentierte die AG "Wolbeck Marketing" des Bürgerforums Wolbeck das Faltblatt für den „Wolbecker Spaziergang“ am Freitag dem 16.03.2007 im Drostenhof. Er ist ein Aushängeschild und schmückt auch die Titelseite des Faltblatts.

Der Spaziergang durch den Wigbold Wolbeck, beginnt am Marktplatz und führt etwa zwei Kilometer durch Wolbeck. Die  weiteren, insgesamt zwölf Stationen sind der Jüdische Friedhof, die ehemalige Gartenbauschule, die Pfarrkirche St. Nikolaus, das ZiBoMo-Museum, denkmalgeschützte Ackerbürger-Häuser und der Drostenhof. Abstecher zum Friedhof und in den Tiergarten bieten sich ebenfalls an; eine Karte hilft beim Rundgang.

Ergänzt werden soll das Faltblatt von geführten Rundgängen, die der Heimatverein organisiert, sowie nach Möglichkeit von Info-Tafeln.

Zum Projektteam des Faltblatts gehören Alfons Gernholt, Willi Schriek, Dr. Reinhard Sappok und Josef Leifert. Zur Unterstützung waren zum Presse-Gespräch auch Ratsherr Kurt Pölling und Willi Schriek aus der Bezirksvertretung Münster-Südost erschienen.

 In einer Auflage von 10.000 Stück in Wolbeck gedruckt und zunächst mit 5000 Beiblättern versehen, soll das Faltblatt in Wolbeck und darüber hinaus verteilt werden. In Wolbeck liegt es in Geschäften, Gaststätten, Museen und der Bezirksverwaltung aus. Der Absatz ist gut – am folgenden Samstagabend war im Drostenhof von 250 Exemplaren schon keines mehr zu haben.

Den Anlass für die Projekte des Wolbecker Stadtteilmarketings gab der Förderwettbewerb Stadtteilmarketing, den die Stadt Münster 2005 ausgeschrieben hatte. Das grafische Konzept lieferte der Grafiker Oliver Hartmann aus Münster.

Zum Thema.:  ZiBoMo-Umzug 2009: Fotos von Zuschauern

Auf dem Faltblatt zu sehen ist auch das Wolbeck Logo, das erste Ergebnis des Stadtteilmarketings. Nummer 3 sind die Radtouren von Münster-Wolbeck  in die Umgebung, nach Sendenhorst, Münster, Drensteinfurt und Telgte.

 

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Münster-Wolbeck. Am Ziegenbocksmontag (28. Januar) steuert der Bücherbus der Stadtbücherei die Haltestelle in Wolbeck (Hiltruper Straße) nicht an.
  • Münster-Wolbeck. Das Tamtam um das Jubiläumsjahr des Wigbolds Wolbeck hat auch historische Figuren auf den Plan gerufen, deren Zeit man in „Hexenwolbeck“ vergangen wähnte. Zwei Vampyrinnen hatten sich in den Kostümball der ZiBoMo-Garde eingeschmuggelt und setzten der zur Hilfe herbeigerufenen hohen Geistlichkeit im Schatten von St. Nikolaus böse zu. Sie…
  • Freunde des Zirkus-Welt, von Akrobatik, Clownerie und Tier-Dressur kamen bei der Münster-Premiere des Zirkus Atlantik am Mittwoch auf ihre Kosten. Akrobatik und Tiere sorgen für große Augen beim Zirkus Atlantik / Vorstellungen bis Sonntag An der Münster-Straße in Höhe des Classical Service Center hat der Zirkus aus Neuss mit 15…
  • Münster. Die Westfalenmetropole Münster ist um eine Attraktion reicher: Hier im Norden fällt Schnee! Es begann in den Abendstunden des 29.12.2006 gegen 22 Uhr: In der Heimat des ZiBoMo fiel Schnee: reiche, dicke Flocken - wenn auch in seltsamer Färbung, die aber dem Lokalkolorit des Stadtteils entsprechen soll, wie Augenzeugen…
  • Wolbecker Weihnachtsmarkt 2011 mit viel NeuemMünster-Wolbeck. Mit reichem Angebot  und viel Neuem lockte am Samstag und Sonntag der Wolbecker Weihnachtsmarkt 2011 im Hof des Achatius-Hauses an der Münsterstraße in Wolbeck.[mit Fotostrecke Weihnachtsmarkt 2011 in Wolbeck] Wolbecker Weihnachtsmarkt 2011 Zu den Novitäten am Stand von Artrium und Gisela Hautopp vom Kleinen Bilderladen zählten neben Wolbecker Foto-Motiven…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
RSS