Wolbecker Jubiläum: Zeugnisse und Zeugen gesucht

Teilen heißt kümmern!

Münster-Wolbeck/Geschichte. Gesucht werden Fotografien, Pläne, handwerkliche Geräte, Angebote und Belege von Betrieben, die in Wolbeck und der näheren Umgebung entstanden sind. Anlass ist das Jubiläum „700 Jahre Wolbeck“ – hierfür sammelt das Vorbereitungs-Team des Bürgerforums Zeugnisse und Zeugen zum Leben der Vergangenheit, zu Glaube, Gesellschaft, Wirtschaft und Alltag.

Zeugnisse und Zeugen zur Geschichte Wolbecks

„Es wäre wunderbar, wenn z.B. alte handwerkliche oder kaufmännische Geräte den heute lebenden Bewohnern noch im praktischen Einsatz vorgeführt werden könnten.“ Von Interesse sind selbstverständlich auch Schulzeugnisse, Zeitungsanzeigen und Zeitungsberichte.

Was findet sich noch über Ernährung, Essgewohnheiten und Rezepte der Zeit nach dem ersten und zweiten Weltkrieg zu erfahren. „Manchmal erweisen sich kleine und unscheinbare Dokumente später als die großen Renner“, so das Team. Alle Bewohner, auch die, die erst in den letzten zehn bis 20 Jahren zugezogen sind, sollten prüfen, ob sie mit ihren Erinnerungen und Dokumenten zur Gestaltung dieses Jubiläums beitragen können. Besonders schön wäre es, wenn die Besitzer dazu etwas erläutern könnten, um diese Schätze lebendig werden zu lassen. Die Berichte können auch aus den Erinnerungen von Großeltern und Bekannten stammen. Ein behutsamer Umgang mit den Dokumenten und den Berichten ist für das Team des Bürgerforums selbstverständlich, heißt es weiter in der Pressemitteilung.

Historisch interessierte Helferinnen und Helfer gesucht

Die Arbeitsgruppe sucht weiterhin historisch interessierte Helferinnen und Helfer, die die Auswertung und Aufbereitung dieser Schätze unterstützen. Melden Sie bitte Ihre Schätze und Ihre Bereitschaft zur Mitarbeit an Dieter Alke, Telefon: 02506-6598 oder E-Mail: info@buergerforum-wolbeck.de.