Wolbeck: „Lichternacht“ wächst 2013

Von Andreas Hasenkamp
Münster-Wolbeck. Zeigen, was man hat in seinem Geschäft, dabei Kunden eine Gelegenheit bieten, sich als ganze Familie zu ungewöhnlicher Zeit umzuschauen. Das soll so bleiben bei der nächsten „Lichternacht“ in Wolbeck, am Samstag, den 23. November. Vieles andere ändert sich, auch wenn das Motto „Schöne Dinge für die Sinne“ bleibt.

Gewerbeverein übernimmt als Pate die Veranstaltung „Schöne Dinge für die Sinne“

Das machte am Mittwochabend ein Treffen eines guten Dutzends Wolbecker Geschäftsleute in der Kiepe deutlich.  Sie sammelten Ideen und legten erste Rahmendaten fest. Die Ideen-Sammel-Runde moderierte Heike Schapmann.
Der Gewerbeverein Wolbeck hat eine Art Patenschaft übernommen, so sein Vorsitzender Ralf Koschek.

Anmeldungen für Lichternacht in Wolbeck laufen ein

Auch Vereine sind angesprochen und erste Rückmeldungen gibt es. Schapmann begrüßte sehr erfreut das Ehepaar Benter-Camen, die im Name der AWO gekommen waren. Gleich zwei Geschäftsleute waren dabei, die gerade in Wolbeck eröffnet haben: ein Hörgeräte-Fachgeschäft aus der Neustraße und, gleich um die Ecke, ein Fachgeschäft für Wolle, Accessoires und Geschenke. Auch die ursprünglichen Aktiven waren vertreten, etwa Angelika Schäfer-Pissarsky sowie Ulla Hahne und Heide Bergs von „Gold & Silber“.
Der Kreis der Teilnehmer wird deutlich größer und vielfältiger sein. Schapmann sagte, es kämen sicher mehr als 30 Geschäfte und Vereine zusammen. So könnte die Lichternacht durchaus vom Berler Kamp bis über die Angelbrücke an der Münsterstraße hinaus führen.  Nächste Woche wollen die Organisatoren eine Frist für die Zusage festlegen.

Zum Thema.:  Freibäder: Letzte Arbeiten im Freibad Stapelskotten

Gewerbeverein Wolbeck nimmt Anfragen entgegen

Interessierte Geschäftsleute und Verein wenden sich an Birgit Schulte vom Gewerbeverein (02506 3366).
Der Lichterschmuck könnte diesmal andere Gestalt annehmen. Einige Ideen soll ausgearbeitet und geprüft werden, etwa die von Thomas Lutterbeck angeregte gemeinsame Linie beim Licht oder die Nutzung dem eventuellen Regen trotzenden LEDs. Oder eine besondere Aktion mit Bäumen und ein kleines gastronomisches Angebot.

Lichternacht in Wolbeck 2013 lockt mit Lok

Nicht nur für Kinder ist ein Abstecher zum Parkplatz an der Kirche St. Nikolaus vielversprechend: Dort wird eine mit Kohle und Dampfkraft betriebene Eisenbahn fahren: Einen knappen halben Meter hoch ist die Lok, fünf Meter lang der Zug. Mit Gelegenheit zum Mitfahren. Dafür sorgt der Hammer Verein der Modell- und Gartenbahnfreunde, den Sven Schapmann aus Wolbeck für die Aktion gewinnen konnte. Die Bahn fährt sonst im Maximilian-Park.
Die Gemeinde St. Nikolaus Münster stellt den Parkplatz zur Verfügung und will wie die evangelische Kirche ihre Türen an diesem Samstag öffnen.
Bekannt machen will der Gewerbeverein die Aktion über Flyer mit einer Liste der Anlaufstationen und über Plakate, auch in umliegenden Ortschaften.

Lichternacht bis 22 Uhr in Wolbeck

Die Türen der teilnehmenden Geschäfte  sollen am 23. November von 14 bis 22 Uhr geöffnet sein. Dann darf auch verkauft werden. Einige werden durchgehend öffnen. Erkennen wird man die Teilnehmer am Lichterschmuck. So dürfte eine ungewöhnlich lange „Lichter-Route“, wie Koschek es nannte, zu den „Schönen Dingen für die Sinne“ führen.

(Visited 61 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*