Wohnen in Rumphorst: Digitale Fragerunde zum gemeinschaftlichen Leben

Teilen heißt kümmern!

Stadt Münster informiert Bau- und Bewohnergruppen

Münster (SMS) Gemeinsam ein Wohnprojekt planen und bauen, mehrere Generationen unter einem Dach vereinen, bezahlbaren Wohnraum schaffen – gemeinschaftliches Wohnen bietet viele Vorteile und wird immer beliebter. Aber wie kann man es realisieren?

Um diese Frage zu klären, bietet das Amt für Immobilienmanagement in Kooperation mit dem Amt für Wohnungswesen und Quartiersentwicklung der Stadt Münster am 11. Mai von 16.30 bis 18 Uhr eine digitale Fragerunde zum Thema an. Der Anlass: Im zentrumsnahen Stadtteil Rumphorst steht ein Grundstück für gemeinschaftliches Wohnen zur Verfügung. Eine Interessenabfrage für Bau- und Bewohnergruppen ist bereits gestartet, sie läuft bis zum 25. Juni. Nun organisiert die Koordinierungsstelle für gemeinschaftliches Wohnen zusätzlich die Infoveranstaltung für Interessenten.

Anmeldungen für die digitale Fragerunde zum Wohnen in Rumphorst nimmt Kathrin Fennhoff von der Koordinierungsstelle im Amt für Wohnungswesen und Quartiersentwicklung bis zum 4. Mai entgegen – unter Tel 02 51/ 492-64 60 oder per Mail an Fennhoff@stadt-muenster.de. Alle Informationen zum Projekt finden sich online unter https://www.stadt-muenster.de/immobilien/immobilienangebote/rumphorst.