Wissenswertes rund um Stiftungen: 10. Fast-Forward-Forum der Wirtschaftsförderung Münster

Münster.- Die Gründung einer Stiftung ist für Unternehmen der Königsweg, um gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Kaum eine Maßnahme verbessert zudem derart nachhaltig das Image. "Stiftungen – MehrWERT für Unternehmen" lautet deshalb am 21. November 2007 das Thema des 10. Fast-Forward-Forums der Wirtschaftsförderung Münster (WFM).

Gründung, Etablierung und Nutzen von Stiftungen

Experten werden aus verschiedenen Blickwinkeln über Gründung, Etablierung und Nutzen von Stiftungen berichten. Für viele ist das Hauptmotiv für die Gründung einer Stiftung noch immer der Gedanke, etwas bewegen zu wollen. "Es hat Tradition, dass Firmen sich für das Gemeinwohl einsetzen, Initiative zeigen und Verantwortung übernehmen", sagt WFM-Geschäftsführer Dr. Thomas Robbers. Auf dem Fast-Forward-Forum in den Räumen der Deutschen Rentenversicherung Westfalen, Gartenstraße 194, erfahren die Gäste ab 18 Uhr das Wichtigste rund um die Gründung und die Funktionsweise einer Stiftung.

Stiftungsformen und verbundene steuerlichen und finanziellen Rahmenbedingungen

Petra Woldt von der "Stiftung Bürger für Münster" stellt verschiedene Stiftungsformen und die damit verbundenen steuerlichen und finanziellen Rahmenbedingungen vor. Klemens Nottenkämper, Geschäftsführer der Wohn+Stadtbau GmbH, präsentiert anhand eines Praxisbeispiels die Jugendstiftung seines Unternehmens. Beim anschließenden "get together" besteht bei einem Imbiss die Gelegenheit zum weiteren Dialog mit den Referenten und Gästen der Veranstaltung. Mit der Fast-Forward-Reihe bringt die WFM münsterische Unternehmer regelmäßig zu wirtschaftsrelevanten Themen zusammen. Der Gedanke der Netzwerkbildung spielt dabei eine herausragende Rolle. Neben dem Informationsaustausch steht der Aufbau wertvoller Geschäftskontakte im Mittelpunkt. Anmeldungen zum Forum sind per E-Mail unter info@wfm-muenster.de möglich.

Die Pressestelle "Wirtschaftsförderung Münster" ist Mitglied bei presse-service.de [http://www.presse-service.de/]. Dort können Sie Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.

Please follow and like us:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*