Winterdienst: Großer Zusammenhalt in Münster

Winterdienst: Großer Zusammenhalt in Münster
Räum-Fahrzeug des Winterdienstes in Münster-Wolbeck

Teilen heißt kümmern!

Zuletzt aktualisiert 10. Februar 2021 (zuerst 9. Februar 2021).

Alle Kräfte rund um die Uhr im Einsatz / Abfallabfuhr wird bis Ende der Woche ausgesetzt / Recyclinghöfe bleiben geschlossen
Münster (SMS) In drei Schichten zu je rund zehn Stunden sind die Winterdienstkräfte in Münster mit allen zur Verfügung stehenden Kapazitäten weiterhin rund um die Uhr im Einsatz gegen die enormen Auswirkungen des Eis- und Schneesturms „Tristan“. Die Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (AWM) informieren in diesem Zusammenhang, dass die Abfallabfuhr in dieser Woche komplett ausgesetzt werden muss und die Recyclinghöfe bis einschließlich Samstag geschlossen bleiben.

Einsatzkräfte gehen an die Grenzen der Belastbarkeit

Die Teams der Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (AWM) werden von anderen städtischen Ämtern, privaten Lohnunternehmen, dem Technischen Hilfswerk (THW) und – insbesondere in den Außenbereichen – von den von den AWM beauftragten Landwirten aus Münster unterstützt. Die Einsätze der Landwirte werden nach enger Absprache mit den AWM vom Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverband e.V. koordiniert. Auch diese Einsatzkosten fließen in die Winterdienstabrechnung ein und werden über den städtischen Haushalt abgerechnet.

„Ob unsere eigenen Teams oder die externen Unterstützer – alle Einsatzkräfte gehen gerade an die Grenzen der Belastbarkeit und machen einen super Job. Die Zusammenarbeit und der Zusammenhalt in Münster sind großartig. Dafür ein großes Dankeschön“, unterstreicht AWM-Betriebsleiter Patrick Hasenkamp.

Da die Temperaturen heute (9.2.) im Laufe des Vormittags leicht angestiegen sind, konnte tagsüber auf dem kompletten Hauptverkehrsnetz, auf den Buslinien und Radwegen Streusalz eingesetzt werden. „Bei rund minus 5 Grad hat das Salz noch eine gute auftauende Wirkung“, erklärt Hasenkamp. Bei deutlich niedrigen Temperaturen, die der Wetterdienst angekündigt hat, wird Granulat aufgetragen, um zumindest eine gewisse Haftungsfähigkeit auf den Straßen und Radwegen zu erreichen.

Auch Nebenstraßen mit Verbindungsfunktion werden nach und nach geräumt

Parallel zu den Hauptverkehrsstraßen, Buslinien und Radwegen wird jetzt nach und nach mit Unterstützung der externen Kräfte die Räumung verkehrswichtiger Nebenstraßen in Angriff genommen. „Das sind breitere Nebenstraßen, die eine Verbindungsfunktion haben“, erläutert Hasenkamp. Enge Straßenquerschnitte zu räumen, ist hingegen nicht effektiv. „Man hätte dann zwar eine geräumte Straße, gleichzeitig sind die an den Straßenrändern parkenden Autos dann aber mit Schnee zugeschoben.“

Aktuelle Informationen zum Winterdienst gibt es auch unter www.awm.muenster.de und auf den Social-Media-Kanälen der AWM.

shares