Wilsberg und ein Haufen hübscher Mädchen: Kino-Premiere von „Misswahl“ mit Privatdetektiv im S

Münster/Westfalen. Der Filmservice Münster.Land des Presseamtes präsentiert in Zusammenarbeit mit dem ZDF und den Münsterschen Filmtheaterbetrieben Wilsbergs neuesten Fall auf Großleinwand. Die Premiere am Donnerstag, 8. Februar, findet ausnahmsweise im „Schloßtheater“ an der Melchersstraße 81 statt, dem Original-Drehort der „Misswahl“.

Was hat Privatdetektiv Georg Wilsberg bei einer Misswahl verloren? Im Gegensatz zu Freund Ekki Talkötter geht es ihm nicht um die schönen Kandidatinnen, sondern um leicht verdientes Geld. Der ewig klamme Antiquar und Detektiv will seine Haushaltskasse aufbessern, indem er bei einem Schönheitswettbewerb für die Sicherheit der Mädchen sorgt. Doch was sich nach einem entspannten Job anhört, entwickelt sich schnell zu einem neuen Fall.Wilsberg ertappt einen Einbrecher in der Mädchenumkleide, der sich als sein alter Kollege Harry Jonas entpuppt. Der Privatdetektiv aus Münster lässt ihn widerwillig laufen, was er gleich am nächsten Tag bereut, als ein Anschlag auf eines der Mädchen verübt wird.

Die Spur führt über Harry zu Rebecca. Das Mädchen ist nicht nur Kandidatin bei dem Schönheitswettbewerb, sondern auch Tochter des Bürgermeisters, der sich nicht gern von Wilsberg auf die Füße treten lässt. Auch Kommissarin Anna Springer gefällt es gar nicht, dass Wilsberg seine Nase immer tiefer in die Angelegenheiten der prominenten Familie steckt. Doch als noch weitere Anschläge auf die angehenden Schönheitsköniginnen verübt werden, ist der Detektiv nicht mehr aufzuhalten.

Zum Thema.:  Theater-Frauen von St. Bernhard proben für „Blaues Blut und Erbsensuppe“

Damit alle Fans des eigenbrötlerischen Detektivs die Möglichkeit haben bei der Kinopremiere dabei zu sein, gibt es am 8. Februar zwei Vorstellungen: um 19 und um 21 Uhr. Zu den Premierengästen zählen Wilsberg-Darsteller Leonard Lansink und sein Erfinder, der Schriftsteller Jürgen Kehrer sowie weitere Hauptdarsteller. Wer dabei sein will – noch sind Karten für beide Vorstellungen beim Schloßtheater erhältlich.

Das ZDF strahlt den Krimi mit dem beliebten Privatdetektiv am Samstag, 17. Februar, um 20.15 Uhr aus.

(Visited 44 times, 1 visits today)
Über Andreas Hasenkamp 6507 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*