Wettendorfer Kulturpicknick mit Bauer Heinrich, Blasorchester Everswinkel und “Picknick hoch 3”

Blasorchester Everswinkel auf den  Kulturwiesen.
Blasorchester Everswinkel auf den Kulturwiesen 2020 beim ersten Wettendorfer Picknick.

Alverskirchen/Kulturwiesen (agh). Futtern im Freien oder auch: Picknick – das war das Leitmotiv des ersten “Wettendorfer Kulturpicknicks” in Alverskirchen am Sonntag. Freilich gab es auch andere Leckerbissen.

Mehrfach zu Gast auf den Kulturwiesen in Everswinkel: Bauer Heinrich Schulte-Brömmelkamp
Mehrfach zu Gast auf den Kulturwiesen in Everswinkel: Bauer Heinrich Schulze-Brömmelkamp aus Kattenvenne alias André Hölscher. Foto: A. Hasenkamp, Münster.

Zum einen kehrte “Bauer Heinrich Schulze-Brömmelkamp” wieder dort ein mit seinen flotten Sprüchen und seiner “Erna”.

Blasorchester Everswinkel auf den  Kulturwiesen.
Das Blasorchester Everswinkel auf den Kulturwiesen 2020 beim ersten Wettendorfer Picknick.

Hauptattraktion war das Blasorchester Everswinkel. Die Musiker aus Everswinkel und Umgebung boten nicht nur ein der Heimat gewidmetes Stück, sondern boten auch lateinamerikanische Rhythmen.

Münsterland e.V. promotet die münsterländische Picknick-Kiste

Gleich hinter dem Eingang überraschte der Stand des Vereins Münsterland, der sich um die Promotion für das Münsterland bemüht. Etwa mit der Aktion der “Picknickkiste”. Die bietet zunächst eine Holzkiste mit Deckchen und Schneidebrett – das Ensemble lässt sich dann mit Leckereien der Region bzw. lokaler Anbieter auffüllen. Hier bei den Kulturwiesen z.B. mit Corned Beef von der Fleischoase – daheim auf Wettendorf 1.

Auf den Kulturwiesen dabei: Laura Hoofende, Projektmanagerin für "Picknick hoch Drei" auf den "Kulturwiesen" beim ersten Wettendorfer Picknik 2020.
Laura Woolfenden, Projektmanagerin von Münsterland e.V. für “Picknick hoch Drei” auf den “Kulturwiesen” beim ersten Wettendorfer Picknick 2020. Fotograf: Andreas Hasenkamp, www.fotograf-muensterland.de
A: Picknick bringt die Lebensqualität und das Lebensgefühl im Münsterland auf den Punkt und versinnbildlicht die Naturverbundenheit und Gemeinschaft der Münsterländer. Der Zusatz “hoch drei” für die Aktion des Vereins “Münsterland” formuliert den Anspruch, dieses Lebensgefühl auch an ungewöhnlichen Orten, in Unternehmen, in Vereinen oder durch Kunst und Kultur sichtbar zu machen und zu etablieren.

Für Verpflegung ist vor Ort gesorgt, für Tische ebenso – man muss hier also nicht Picknick-Decken, Picknick-Besteck oder andere Ausrüstung für ein Picknick mitbringen.

Dem ersten Wettendorfer Kulturpicknick folgen noch weitere, jeweils wieder an den Sonntagen.

Please follow and like us:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*