Wersewanderweg: Neue Aussicht durch Riegelsohlgleite

Zuletzt aktualisiert 9. August 2016 (zuerst 3. September 2008).

Sendenhost-Albersloh. Sie ist weg, die alte Staustufe in der Werse auf halbem Weg des Werse-Radweges zwischen Wolbeck und Albersloh. Samt Häuschen. Am Mittwoch arbeiteten zwei Bauarbeiter mit Baggern an und halb in der Werse. Auf 47 Metern Länge kann sich das Wasser zwischen teils tonnenschweren Steinen durch Lücken in den Riegeln aus Ibbenbürener Sandstein Richtung Angelmodde schlängeln.

Ein ganz neuer Anblick für Radfahrer, Jogger und auch die Fische. Die Steigung, das wird die Fische unter den Lesern interessieren, beträgt 2,4 Grad. Der Name interessiert vielleicht mehr die Planer: Der „Sohlabsturz“ wich einer „Riegelsohlgleite“.

Wanderweg auch für Fische

Die Fische haben nun eine Chance, über das geringe Gefälle hinweg durch die einen guten halben Meter breiten Lücken in den zehn Stein-Riegeln weiter flussaufwärts zu wandern.

Gefördert haben die Maßnahme das Land Nordrhein-Westfalen, der Kreis Warendorf und die Naturfördergesellschaft Sendenhorst. Bauherr ist der Wasser- und Bodenverband Albersloh-Rinkerode. Die Planung und Bauüberwachung liegt bei der Technoaqua GmbH aus Ibbenbüren, ausgeführt haben es die Leute der Otto Gmbh aus Hopsten.

 

Fotos von der Baustelle Riegelgleitsohle an der Werse bei Albersloh

(hier nicht mehr veröffentlicht)

 

 

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Sendenhorst/Albersloh. „Der schwere Verkehrsunfall der 73-jährigen Radfahrerin, die am vergangenen Mittwoch am Sendenhorster Westtor unter die Räder eines Lkw geriet, führt uns wieder mal drastisch vor Augen“, so der Fraktionsvorsitzende der „BürgerInnen für Aktive Kommunalpolitik“ (B.f.A.), Hans Ulrich Menke, „dass wir dringend etwas für die schwachen Verkehrsteilnehmer in Sendenhorst und…
  • Münster.- Die Stadt Münster gestaltet zurzeit den Gallitzinplatz in Angelmodde neu. Seit Donnerstag, 2. März, lässt das städtische Tiefbauamt die Einmündung der Gallitzinstraße zur Straße Haus Angelmodde aufpflastern. Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 03.03.2006 mit. Die Arbeiten dauern etwa zwei Wochen. In dieser Zeit ist…
  • Münster/Verkehr. Ab Montag, 15. Juni, setzt das städtische Tiefbauamt den Angelmodder Weg zwischen Agathastraße und Homannstraße wieder instand. Die Fahrbahn ist auf diesem Abschnitt an mehreren Stellen gebrochen und gerissen. Die Bauarbeiten sind notwendig, um Gefahren vermeiden und die Straßensubstanz langfristig erhalten zu können. Der Verkehr wird mit einer Ampel…
  • Münster-Angelmodde  Rund 50 kranke oder bereits abgestorbene Eichen, Birken und Kiefern an der Waldsiedlung Angelmodde müssen gefällt werden, weil sie für Fußgänger oder Radfahrer auf den Waldwegen gefährlich werden könnten. Dies hat die städtische Forstverwaltung im Amt für Grünflächen und Umweltschutz festgestellt, nachdem sie die Bäume gründlich unter die Lupe…
  • Münster  - Ab Mittwoch, 5. Oktober, erneuert das städtische Tiefbauamt Münster den Gewässerdurchlass am Prozessionsweg zwischen der Mondstraße und dem Maikottenweg. Anschließend wird in einem zweiten Bauabschnitt der Geh- und Radweg auf der gesamten Länge instand gesetzt. Während der Bauarbeiten ist der Prozessionsweg zeitweise gesperrt. Radfahrer und Fußgänger können die…
Follow by Email
RSS