Wenn Schüler zu Experten werden

Wenn Schüler zu Experten werden, dann wachsen sie regelrecht über sich hinaus. Diese Erfahrung machen die betreuenden Lehrer, Studierenden und Uni-Dozenten seit mehr als sieben Jahren, wenn sie die Kinder beim "Forder-Förder-Projekt" (FFP) beobachten. Das FFP wird an Schulen eingesetzt, um besonders begabten Kindern eine Möglichkeit zu geben, über den Regelunterricht hinaus gefördert zu werden. Die Schüler schreiben dabei zu einem individuellen Thema eine eigene Expertenarbeit.

Tagung zum Forder-Förder-Projekt an der Universität Münster

Am Samstag, 12. Juni, stellen mehr als 90 Schüler aus sechs Schulen in Münster und Osnabrück an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) ihre eigenen Expertenarbeiten vor, an denen sie über ein halbes Jahr gearbeitet haben.
Das FFP geht auf die Initiative des Erziehungswissenschaftlers Prof. Dr. Christian Fischer zurück, der eine Professur mit dem Schwerpunkt "Begabungsforschung und Individuelle Förderung" an der WWU innehat. Sowohl Schüler aus der Grundschule als auch aus dem Gymnasium sind an dem Projekt beteiligt. Die Gegenstände, mit denen sich die Kinder auseinandersetzen, sind ganz unterschiedlich: Geschichtliche Schwerpunkte wie die Varusschlacht finden sich ebenso im Programm wie Sportthemen, Tiere oder Themen aus den Naturwissenschaften. Unterstützt werden sie bei ihrer Arbeit nicht nur von ihren Lehrern in der Schule. Lehramts-Studierende der WWU beraten die Kinder in ihrem Schreibprozess. Lesestrategien werden ebenso gemeinsam erarbeitet wie die sinnvolle Literaturrecherche oder das Präsentieren von eigenen Ergebnissen.

Zu der Expertentagung zum Forder-Förder-Projekt werden rund 650 Teilnehmer erwartet. Dr. Marianne Ravenstein, Prorektorin für Lehre, Studienreform und studentische Angelegenheiten, begrüßt die Gäste am Samstag um 10.30 Uhr in der Aula des münsterschen Schlosses. Aus dem Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes NRW spricht der leitende Ministerialrat Wolfgang Koch, bevor die Schüler ihre Arbeiten vorstellen. Die Tagung, zu der Interessierte herzlich willkommen sind, wird von der Finanz-Informatik Münster sowie von der Pelz-Anfelder Stiftung für Pädagogische Forschung und Hilfe unterstützt.

(Visited 17 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  Kinder-Uni Münster über den Hunger in der Welt
Über Andreas Hasenkamp 6368 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*