Website-Icon Wolbeck & Münster

Wenn Frauen orakeln und andere Katastrophen

Carsten Höfer im Drostenhof Wolbeck

Münster-Wolbeck. Frisch verliebt ist der Mann so sehr er selbst, wie er es nachher nie wieder ist. Diese und andere Einsichten zum Nachdenken gab der Komödiant Carsten Höfer am Freitagabend im vollen Rittersaal des Drostenhofes Paaren und Singles vieler Altersstufen mit auf den Weg. "Der Tagesabschlussgefährte" hieß sein Programm.

Seine Beobachtungen scheinen für mehrere Generationen männlicher und weiblicher Zweibeiner zuzutreffen, denn das teils ekstatische Kichern und Lachen vereinte den ganzen Saal. Da und dort nickten und blinzelten sich völlig fremde Frauen zu, wenn Höfer wieder einen Treffer landete. Viele Besucher der Veranstaltung des Förderkreises Drostenhof kamen aus umliegenden Orten.

Drei Pflicht-Fragen der Frau an den Mann 

Was für Kontraste: Frauen wollen eine Beziehung weiterentwickeln, ja sogar darüber reden – Männer haben kein Problem mit Stagnation. Das männliche „Ich melde mich dann“ klingt in den Ohren einer Frau ganz anders. Umsichtige stellen sofort die drei Fragen: „Wann? Bei wem? Zu welchem Zweck?“ Männliches Leiden beim Einkaufsbummel, ihre modische Großzügigkeit im Kombinieren von Blau-braun bei Holzfällerhemd und Cordhose ohne Gürtel machte Höfer ebenfalls lebendig.

Höfer hilft 

Höfer spießt nicht nur auf, er hilft. So empfahl er eventuell ledigen Männern den Single Ute aus Everswinkel und den Frauen im Allgemeinen eine radikale Kehrtwende beim Äußern von Geschenkwünschen. Für den Mann ist das klassische Vorgehen der Frau nichts als ein Rätsel. Ein unlösbares. Für den Tipp, einfach konkret zu sein, gab es  weiblichen Applaus – obwohl doch eben diese deutliche Methode dem Wesen der Frau laut Höfer fremd ist. Eine solche, überraschende Bereitschaft zur Kehrtwende erklärt sich nur aus dem Frust, den sie in grausamer Regelmäßigkeit hervorbringt. Höfer erklärte auch das so anschaulich wie strapaziös für die Lachmuskeln.

{smoothgallery folder=images/stories/wolbeck/drostenhof/2008/hoefer&sort=asc&timed=true}

Die mobile Version verlassen