Webforum: „Beteiligung in der Stadtentwicklung digitaler denken“

Die digitale Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern in der Stadtentwicklung von Münster ist – nicht erst seit Corona – ein wichtiges Thema auch in Münster: Wie kann sie gestaltet werden, wen erreicht sie und wen nicht und lassen sich komplexe Sachverhalte auf diese Art überhaupt ausreichend diskutieren? Diesen Fragen geht das Webforum am Dienstag, 17. November, auf den Grund.
www.zukunft-muenster.de

Ausgebucht: Die Veranstaltung ist ausgebucht!

Im ersten Webforum »Beteiligung in der Stadtentwicklung digitaler denken« am 17.11. um 18:30 Uhr fragen die Veranstalter und Teilnehmer: Welche Erfahrungen haben wir bis jetzt in Münster? Was kann die Zukunft der digitalen Öffentlichkeitsbeteiligung sein?

Start des Webforums „Beteiligung in der Stadtentwicklung digitaler denken“ ist um 18:30 Uhr am 17.11.2020.

Gäste sind
Kathrin Feigs | plan-lokal / Projekt Stadtteilentwicklungskonzept Handorf, Gelmer, Sudmühle
Anke M. Leitzgen | #stadtsache / Projekte Südviertel und Hörster Parkplatz
Oskar Lingk | Urban Participation Lab / Projekte Werkstattverfahren Bremer Platz und Masterplan Münster Mobilität 2035+
Alex Sommer | items GmbH / Projekt MünsterHack
mit Anmerkungen und einer Einordnung von Dr. Fee Thissen, Büro für Urbane Transformation/RWTH Aachen

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Münster (SMS) Münster wächst weiter: Die Statistiker im Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung legen jetzt detaillierte Ergebnisse aus dem Melderegister für die Gesamtstadt, die 45 Stadtteile und die sechs Stadtbezirke sortiert nach Altersgruppen, Geschlecht und Staatsangehörigkeit vor. Dabei blicken sie erstmals auch auf die vergangenen 20 Jahre zurück und stellen…
  • Münster (SMS) 160 654 Haushalte gab es Ende 2012 in Münster, davon waren 85 220 Single-Haushalte. Die Einpersonenhaushalte, die 53 Prozent ausmachten, waren in den 45 Stadtteilen unterschiedlich stark vertreten. Sie dominierten die Statistik in den Stadtteilen Bahnhof (78,9 Prozent), Überwasser (76,6 Prozent) und Dom (75,7 Prozent), während sie in…
  • Münster (SMS) Mit einer wachsenden Zahl an Einwohnerinnen und Einwohnern steigt auch die Anzahl der Haushalte in Münster. Die Statistikdienststelle im Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung ermittelte, dass es am Ende des vergangenen Jahres 163 752 Haushalte in Münster gab. Das ist ein Plus von 0,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr…
  • Münster (SMS) In den vergangenen zehn Jahren ist die Zahl der Haushalte in Münster um 14,5 Prozent gestiegen. Ein Wert, der in direktem Zusammenhang mit der wachsenden Zahl der Bevölkerung steht. Die Statistikdienststelle im Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung ermittelte, dass es am Ende des vergangenen Jahres 166 630 Haushalte…
  • Münster (SMS) Im Dezember 2012 registrierte die Bundesagentur für Arbeit insgesamt 8996 Arbeitslose in Münster. Die Statistiker im Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung haben nun diese Daten in Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit für die 45 Stadtteile Münsters aufbereitet. In der Reihe "Statistik für Münsters Stadtteile" stehen diese detaillierten…
Zum Thema.:  Neues Wohngebiet in Hiltrup: Informationsveranstaltung am 13. Februar in der Stadthalle
Follow by Email
RSS