Warnung: Wolbecker Hexen-Geschichte lebt

Gloria in excelsis, dentes in arteria ...Münster-Wolbeck. Das Tamtam um das Jubiläumsjahr des Wigbolds Wolbeck hat auch historische Figuren auf den Plan gerufen, deren Zeit man in „Hexenwolbeck“ vergangen wähnte.

Zwei Vampyrinnen hatten sich in den Kostümball der ZiBoMo-Garde eingeschmuggelt und setzten der zur Hilfe herbeigerufenen hohen Geistlichkeit im Schatten von St. Nikolaus böse zu. Sie wurden in flagranti fotografiert, konnten aber im Schneetreiben unerkannt entkommen. Ob die beiden sich bei den zahlreichen der Wolbecker Historie gewidmeten Veranstaltungen des Jubiläumsjahres betätigen werden, war bei Redaktionsschluss nicht bekannt.

Gegenmittel könnten sein: 

Knoblauch, Mitführen eines Ziegenbocks, eines Zahnarztes oder eines Geistlichen zur Ablenkung bis Sonnenaufgang. Sonnenlicht hilft immer, Blitzlicht nie.

Fotos

 {smoothgallery folder=images/stories/wolbeck/zibomo/2010/201001-vampyr&sort=asc&timed=true}