Vorbildliche Altbausanierung an der Bürenstraße

Münster (SMS) Vom Altbau aus den 50er Jahren zum vorbildlich sanierten Gebäude auf Effizienzhaus-Standard: Das Mehrfamilienhaus der “Wohn + Stadtbau” an der Bürenstraße 1 in Wolbeck hat eine rasante Wandlung durchgemacht, ohne dass sich die Architektur des Hauses verändert hat.

Auszeichnung für “Wohn + Stadtbau”

Die Stadt zeichnete die hervorragend gelungene Altbausanierung mit ihrem Gebäudegütesiegel aus. Heiner Bruns, Leiter des Amtes für Grünflächen und Umweltschutz, überreichte die gläserne Hausnummer an Sandra Wehrmann, Geschäftsführerin der “Wohn + Stadtbau”. “Mit dem Gütesiegel wollen wir Gebäude gut sichtbar als Energiesparhäuser auszeichnen, schließlich sinkt mit jeder energetischen Sanierung der Kohlendioxid-Ausstoß in Münster”, unterstrich Heiner Bruns die Bedeutung für den Klimaschutz in der Stadt.

Energiegutachten Basis für Altbausanierung

Grundlage für die Sanierung war ein ganzheitliches Energiegutachten. Dach, Kellerdecke und Außenwand wurden gedämmt, die Klinkerfassade blieb erhalten. Die neuen Fenster wurden mit einer dreifachen Wärmeschutzverglasung eingebaut. “Die Mieter genießen ein gutes Raumklima nach der Sanierung und werden sich über die zukünftig geringeren Energiekosten freuen”, berichtete Sandra Wehrmann.

Bewerbungen für Gebäudegütesiegel der Stadt bis Ende Oktober möglich

Noch bis zum 31. Oktober können sich Eigentümer mit einem sanierten Gebäude (Baujahr 1995 und älter) für das Gütesiegel bewerben. Der Nachweis erfolgt über den nach der Sanierung ausgestellten Energieausweis. Die Aktion ist Bestandteil der Kampagne “Münsters Energiewende”, mit der die Stadt für mehr Klimaschutz beim Bauen und Sanieren wirbt. Informationen gibt es im Internet unter www.klima.muenster.de (Rubrik Bauen & Sanieren).

(Visited 61 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*