Vorbildliche Altbausanierung an der Bürenstraße Bewerbungen für Gebäudegütesiegel der

Zuletzt aktualisiert 13. März 2018 (zuerst 27. August 2014).

Münster (SMS) Vom Altbau aus den 50er Jahren zum vorbildlich sanierten Gebäude auf Effizienzhaus-Standard: Das Mehrfamilienhaus der „Wohn + Stadtbau“ an der Bürenstraße 1 in Wolbeck hat eine rasante Wandlung durchgemacht, ohne dass sich die Architektur des Hauses verändert hat.

Auszeichnung für „Wohn + Stadtbau“

Die Stadt zeichnete die hervorragend gelungene Altbausanierung mit ihrem Gebäudegütesiegel aus. Heiner Bruns, Leiter des Amtes für Grünflächen und Umweltschutz, überreichte die gläserne Hausnummer an Sandra Wehrmann, Geschäftsführerin der „Wohn + Stadtbau“. „Mit dem Gütesiegel wollen wir Gebäude gut sichtbar als Energiesparhäuser auszeichnen, schließlich sinkt mit jeder energetischen Sanierung der Kohlendioxid-Ausstoß in Münster“, unterstrich Heiner Bruns die Bedeutung für den Klimaschutz in der Stadt.

Energiegutachten Basis für Altbausanierung

Grundlage für die Sanierung war ein ganzheitliches Energiegutachten. Dach, Kellerdecke und Außenwand wurden gedämmt, die Klinkerfassade blieb erhalten. Die neuen Fenster wurden mit einer dreifachen Wärmeschutzverglasung eingebaut. „Die Mieter genießen ein gutes Raumklima nach der Sanierung und werden sich über die zukünftig geringeren Energiekosten freuen“, berichtete Sandra Wehrmann.

Bewerbungen für Gebäudegütesiegel der Stadt bis Ende Oktober möglich

Noch bis zum 31. Oktober können sich Eigentümer mit einem sanierten Gebäude (Baujahr 1995 und älter) für das Gütesiegel bewerben. Der Nachweis erfolgt über den nach der Sanierung ausgestellten Energieausweis. Die Aktion ist Bestandteil der Kampagne „Münsters Energiewende“, mit der die Stadt für mehr Klimaschutz beim Bauen und Sanieren wirbt. Informationen gibt es im Internet unter www.klima.muenster.de (Rubrik Bauen & Sanieren).

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Wärmebilder für energetische Sanierungen in MünsterMünster (sms). Mit dem "Masterplan 100 % Klimaschutz" verfolgt die Stadt Münster ambitionierte Klimaschutzziele und setzt einen Schwerpunkt bei der Gebäudesanierung. Die biete "enorme Klimaschutzpotenziale". Über 70 Prozent der Wohngebäude in Münster wurden vor 1980 gebaut. Sie sind also in einer Zeit entstanden, in der der Energieverbrauch kaum eine Rolle…
  • Münster (SMS) Noch bis zum 30. November können sich Hauseigentümer um das Gütesiegel der Stadt Münster für klimagerechte Altbausanierungen bewerben. Voraussetzung für eine Bewerbung ist: Das Haus muss vor 1995 erbaut worden sein und der Wärmeverlust des sanierten Gebäudes über die Außenhülle darf den Standard eines vergleichbaren Neubaus höchstens um…
  • Münster (SMS) Die Stadt Münster bietet Hausbesitzern mit ihrem Förderprogramm „Energieeinsparung und Altbausanierung“ einen finanziellen Anreiz, die Vorteile eines gut gedämmten Hauses zu erfahren und genießen zu können. Die Heizung kann gedrosselt werden, durch die Fenster zieht es nicht mehr und das gesamte Klima im Haus ist behaglicher nach einer…
  • Energetische Sanierung: Inforeihe für VermieterPraxisnahe Informationen für Vermieterinnen und Vermieter zur energetischen Sanierung / Weitere Veranstaltungen folgen Münster (SMS). Energetische Sanierung: Wie geht das für mich als Vermieter? Auf großes Interesse stießen in Münster die ersten beiden Termine der Inforeihe „Lernen von den Profis“, organisiert von der städtischen Koordinierungsstelle für Klima und Energie. An…
  • Gymnasium energetisch saniert: Paulinum senkt EnergieverbrauchMünster (SMS) Gutes Klima für gutes Lernen, ein deutlich abgesenkter Heizwärmebedarf und ein pro Jahr um 50 Tonnen reduzierter CO2-Ausstoß - das und mehr ist mit der energetischen Sanierung des Gymnasium Paulinum inklusive Sporthalle erreicht. Drei Jahre lang hat das städtische Immobilienmanagement die vierzügige Schule am Stadtgraben saniert, investiert in…
Follow by Email
RSS