Von Mensch zu Mensch: Netzwerk der kleinen Hilfen – auch in Wolbeck

Münster.-  Wer sich ehrenamtlich für hilfebedürftige Menschen engagieren möchte, aber nicht genau weiß, wo welche Hilfe benötigt wird, der ist beim Freiwilligenforum richtig. Am Montag, 22. Januar 2007, stellen Vertreter verschiedener Stadtteilinitiativen im Gesundheitshaus, Gasselstiege 13, ihre Arbeit vor. Beginn ist um 17.30 Uhr, teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster mit.

Kleine Dienste

Ob ein Einkauf oder Behördengang, Vorlesen aus der Zeitung oder Gespräche bei einer Tasse Kaffee – für viele Menschen bedeuten diese kleinen Gesten eine große Entlastung. Mitstreiter, die bei diesem Netzwerk der kleinen Hilfen mitmachen möchten, sind immer willkommen. Ulrike Henrich, Vertreterin des Projektes „Von Mensch zu Mensch“ der Stiftung Magdalenenhospital, gibt Interessierten einen Überblick über entsprechende Initiativen in Münster.

Auch in Münster-Wolbeck 

Auch in Wolbeck gibt es das Netzwerk. Das „Ökumenische Netz kleine Hilfen Wolbeck“ vermittelt ehrenamtliche Dienste. Es wird von der Caritas St. Nikolaus Wolbeck in Kooperation mit der Diakonie getragen. Wer helfen will oder Hilfe sucht, wendet sich an Hildegard Schmiech: Tel. 02506 3200.

Auch über den Online-Kleinanzeigenmarkt des Portals für Münster-Wolbeckkann man Hilfen anbieten oder suchen. Mehr über das „Ökumenische Netz kleine Hilfen Wolbeck“.

(Visited 42 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  Maria Möller Stiftung gegründet: Regierungspräsident überreicht Anerkennungsurkunde
Über Andreas Hasenkamp 6471 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*