Volleyball: Münsteraner Zweite erneut glücklicher Sieger

Frei nach dem Motto „ohne Schweiß kein Preis“ kehrte die Zweitliga-‘Volleyballerinnen des USC Münster von ihrer Auswärtsfahrt aus Norderstedt zurück. Mit 3:1 (19:25, 25:21, 30:28, 30:28) konnten sie die Hanseatinnen bezwingen und rangieren damit auf dem fünften Tabellenplatz.

Ohne Zuspielerin Julia Rudloff und Kira Boge im Mittelblock (beide verletzt), dafür aber mit Claudia Bimberg aus dem Erstligateam reisten die Zweitliga-Volleyballerinnen des USC Münster am Samstag (4. November) nach Norderstedt. Dort wollte die junge Truppe auf jeden Fall zeigen, dass sie nicht nur erfolgreich, sondern auch taktisch gut vorbereitet spielen kann. „Wir hatten uns vorgenommen, gerade im Bereich Block und Aufschlag aggressiv und taktisch am Gegner orientiert zu spielen“, sagte USC-Trainer Christoph Kesselmeier. „Allerdings hatte ich den Eindruck, dass ich mir den Mund fusselig rede und oftmals genau das Gegenteil dabei rumkommt – genau wie schon gegen Essen.“
Der erste Satz musste somit fast kampflos und „unterirdisch schlecht“ (Kesselmeier) an die Hanseatinnen abgegeben werden. Dann aber schienen sich die Münsteranerinnen an das erfolgreiche Borbeck-Spiel und auch daran, für einen Sieg gearbeitet werden muss, zu erinnern. Glanzlos, aber letztlich deutlich konnte der USC den zweiten Durchgang für sich entscheiden und zeigten in den beiden Abschnitten drei und vier ihr großes Kämpferherz.
Nachdem die Unabhängigen im dritten Satz mit bis zu acht Punkten zurücklagen, gewannen sie diesen und auch den folgenden knapp in der Verlängerung. „Ich muss den Mädels meinen Respekt zollen“, urteilte Co-Trainer Stefan Jäger. „Sie waren zwar spielerisch schlecht, haben aber streckenweise gut gekämpft und sich vor allem nie aufgegeben.“ Und Kesselmeier sagte: „Morgen fragt keiner mehr nach dem Verlauf. Wir haben gewonnen und das zählt. Allerdings können wir nicht immer mit so viel Glück rechnen. Wir müssen einiges an der Einstellung und am Spielverständnis einiger ändern, sonst geht es schon am kommenden Wochenende gegen Parchim in die Hose.“

Zum Thema.:  Tischkicker-Universitäts-Meisterschaft 2016 in Münster

Die nächsten Spiele des USC Münster II

  • 11. November (15 Uhr) 1. VC Parchim – USC Münster II
  • 18. November (16 Uhr) USC Münster II – USC Braunschweig
  • 25. November (19.30 Uhr) VC Schwerte 02 – USC Münster II
(Visited 38 times, 1 visits today)
Über Andreas Hasenkamp 6437 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*