Viele Fragen zur Ortsgestaltung an Politiker

Bus-Haltestellen, sicherere Querungen für Kinder, Rollstuhlfahrer und alle anderen – dazu sollten die Wolbecker am Montagabend auf Einladung des Bürgerforums Wolbeck Fragen stellen können. An alle Wolbecker Politiker. Die waren auch erschienen: Die Ratsherren  Franz-Pius Graf von Merveldt und Kurt Pölling, Bezirksvorsteher und Bürgermeister-Kandidat Markus Lewe, die Bezirksvertretungs-Mitglieder Willi Schriek und Lambert Wessel.

50 Gäste waren erschienen: Ob das viele oder doch eher wenige gegenüber gut 8000 Bürgern sind, kann dahingestellt bleiben. Auf jeden Fall war es etliche mehr als CDU oder SPD separat hatten versammeln können; erstmals musste Gastwirt Martin Sültemeyer die Verbindungstür zum benachbarten Saal öffnen.

Neues Wohngebiet mangelhaft angeschlossen / Viele Kinder

Diesmal waren auch etliche neue und viele jüngere Gesichter dabei, nicht zuletzt aus dem Neubaugebiet Wolbeck Nord. Da drückt der Schuh bei der Busverbindung – die nächste Haltestelle ist ziemlich weit weg. Da wird als Folge der Bürgerforums-Veranstaltung nun ausgelotet, ob eine Bus-Taxi-Lösung Abhilfe schafft.

Drängender noch ist die Situation besonders für die Kinder: Von denen gebe es dort 40 bis 50. Die müssen zum Kindergarten und eines nahen Tages auch zur Schule. Die Straße Am Borggarten weist jedoch nicht einen Zebrastreifen auf. Hier geschehe so schnell auch nichts, verdeutlichte Schriek. Zwar sind mehrere Radwege von Nord ins Zentrum vorgesehen, aber auch Eigentumsfragen stehen dem im Wege. Ein Risikofaktor ist die Kreuzung Telgter Straße/Am Borggarten: Durch die Abbiegespuren wird die Situation recht unübersichtlich, und besonders morgens ist die Straße stark befahren. Und viele fahren (zu) schnell, berichteten Eltern.

Zum Thema.:  Zwölf Klagen gegen Ortsumgehung Wolbeck

Das Problem drückt auch die älteren Bewohner der Wohngemeinschaft "Bremer Stadtmusikanten" auf der Nordseite der Straße "Am Borggarten".

Im Ortskern plagen die schmalen und an vielen Stellen auch schrägen Bürgersteige.

Reduzieren und Verlagern

Die Verkehrsführung im Ortskern wurde kontrovers diskutiert. Der Autoverkehr müsse „gerecht verteilt werden“, forderte Norbert Sudmann. Hierbei solle man nicht nur an die schon seit Jahrzehnten stark beanspruchten innerörtlichen Strecken denken. Man könne Verkehr auch in die bisher geschonten Straßen verlagern, etwa in die Franz-von-Waldeck-Straße. Das habe mit dem Sankt-Florians-Prinzip nichts zu tun, kritisierte er einen entsprechenden Vorwurf von Wessel.

Willi Schriek stellte die die vier möglichen Konzepte vor: Einbahnstraßensystem, Verschwenkung der Fahrbahn, Fußgängerzone und Verkehrsberuhigung. Schriek gab der Beruhigung den Vorzug: „Hier wird die Zahl der Autos reduziert, Geh- und Radwege werden sicherer und es gibt genug Parkplätze im Ortskern.“

Hauptsache, so Pölling, sei die Reduzierung des Verkehrs.

Viele Prüfungen und Planungen sind unterwegs; Geduld ist gefragt. Wessel vertrat gar die Ansicht, für viele Maßnahmen fehle die Rechtssicherheit. Auch müsse man vor Verkehrsmaßnahmen wie "Verkehrsberuhigte Zone" oder "Shared Space" Zahlen auch zu den Verlagerungs-Effekten ermitteln.

Mehr Applaus gab es für die Haltung, schnell zu handeln.

Sicherheit – nicht nur im Verkehr

Bei der Sicherheit, so Lewe, gehe es aber nicht nur um den Verkehr, sondern auch um Vandalismus. So sei in den letzten Tagen eine Madonna-Figur beschädigt worden. Das Ordnungsamt könne in Wolbeck mehr Präsenz zeigen.

Zum Thema.:  CDU-Ideenbörse sammelt und richtet drei Arbeitsgruppen ein

Von der Polizei wünschen sich einige mehr Präsenz in den Tempo-30-Zonen oder Anlagen zum Anzeigen der Geschwindigkeit. Häufig werde an der Münsterstraße in Höhe des Classical Service Center geblitzt – dort sei aber kein Gefahrenschwerpunkt.

Fotos von der Diskussion zur Ortsgestaltung Wolbeck

{smoothgallery folder=images/stories/wolbeck/vereine/buergerforum/200906-diskussion&sort=asc&timed=true}

Radfahren in Wolbeck auf der Münsterstraße – Foto-Dokumentation

{smoothgallery folder=images/stories/wolbeck/verkehr/radfahrer-muensterstrasse&sort=asc&timed=true} 

 

{smoothgallery folder=images/stories/wolbeck/verkehr/radfahrer-muensterstrasse&sort=asc&timed=true}

 

(Visited 76 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*