VfL Wolbeck spielt in Albersloh um den Aufstieg Gelingt der direkte Aufstieg in die Bezirksliga am Mittwoch?

Fahne des VfL Wolbeck am neuen Kunstrastenplatz am Tag der Einweihung. Foto: A. Hasenkamp, Fotograf in Münster.

Münster-Wolbeck. Steigt die erste Seniorenmannschaft des VfL Wolbeck auf in die Bezirksliga? Meister in der Kreisklasse 1 A sind sie schon seit dem Spiel gegen Gelmer am vorletzten Sonntag, um den direkten Aufstieg geht es am 31. Mai ab 18.30 Uhr auf der Sportanlage in Albersloh. Dann beginnt das Spiel gegen die Gegner aus Albachten, die 1. Herren Concordia Albachten, Meister der Kreisliga A2.
Trainer Lois Fetsch rechnet mit 1000 Zuschauern. Seine Jungs seien guter Dinge, sagte er vor Christi Himmelfahrt nach seiner Teilnahme am Spiel „Dorf-gegen-Heide“. Kleine Kicker aus Wolbeck werden als Auflauf-Kinder mit von der Partie sein.
Parkplätze sind knapp, jene am Platz für Mannschaften reserviert.  Wer kann, reist mit dem Fahrrad zur Adolfshöhe 36 oder mit dem Bus.
Die Buslinie R32 fährt aus Wolbeck zur Haltestelle Teckelschlaut, die Linie S30 kommt vom Hauptbahnhof und hält an der Haltestelle Adolfshöhe. Einige Parkplätze gibt es beim Gerätehaus der Feuerwehr, der Sparkasse, der Reithalle oder beim Autohaus Breul.
Von den Bushaltestellen sowie den Parkplätzen sind fünf bis zehn Minuten Fußweg zum Sportplatz einzuplanen.
Eine Baustelle zwischen Hiltrup und Albersloh kann die Anreise deutlich verzögern.

(Visited 39 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  Starker Andrang bei Sportnacht mit der Sportjugend des TV Wolbeck
Über Andreas Hasenkamp 6431 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*