Versicherungsmakler für Industrie und Handel verlegt Firmensitz nach Wolbeck

Münster – Auf einem der letzten freien Baufelder im Gewerbegebiet Wolbecker Windmühle erfolgt noch bis Ende Juli der Spatenstich: Hier entsteht in den kommenden zwölf Monaten der neue Firmensitz der Kaiser & Schmedding GmbH. Rund zwei Millionen Euro investiert der internationale Versicherungsmakler für Industrie und Handel in das Bauvorhaben, heißt es in einer Pressemitteilung der Wirtschaftsförderung Münster vom 19.6.2006.

Gebäude: Konzept mit Ökonomie und Ökologie, Funktionalität und architektonischer Finesse

Das mittelständische Unternehmen mit gegenwärtigem Sitz in der Loddenheide hat in enger Zusammenarbeit mit dem münsterischen Architekturbüro plan.werk ein Konzept für das Gebäude entwickelt, das Ökonomie und Ökologie, Funktionalität und architektonische Finesse miteinander verbindet: Das zirka 1.000 Quadratmeter große Gebäude wird durch Erdwärme beheizt und schont somit die Umwelt. Dafür werden acht Bohrungen bis zu 100 Meter tief in den Boden vorgenommen, um dem Erdreich die Energie zu entziehen, die im Winter zum Heizen und im Sommer zum Kühlen verwendet wird. „Neben dieser innovativen Haustechnik wird das auf die Nutzer zugeschnittene Konzept für eine angenehme Arbeitsatmosphäre sorgen“, betont Dipl.-Ing. Architekt Erich Varnhagen von plan.werk.

Flächen für Bauvorhaben in Münster-Wolbeck von WFM verkauft

Die Flächen hat die Wirtschaftsförderung Münster (WFM) im Rahmen ihres Immobilienservices an Kaiser & Schmedding verkauft. „Wir sind froh darüber, dass auf einem der letzten freien Areale dieses Gewerbegebiets ein solch architektonischer Glanzpunkt entsteht, der in Bezug auf die Energieversorgung ausgesprochen umweltfreundlich ist“, freut sich WFM-Kundenberater Dieter Schewetzky.

Zum Thema.:  Mietpreisübersicht für Ladenlokale in Münster

Mitarbeiter ziehen nach Münster-Südost

34 Mitarbeiter werden im Sommer kommenden Jahres ihre „Koffer“ packen: Sie ziehen dann vom Martin-Luther-King-Weg 18 in den Südosten der Stadt. „Es spielten eine Vielzahl an Gründen eine Rolle, nach mehr als fünf Jahren in der Loddenheide uns nach einem neuen Domizil umzuschauen“, unterstreicht der geschäftsführende Gesellschafter Peter Kaiser. „Wir wollten nicht länger die Rolle des Mieters einnehmen und mit dem neuen Firmensitz sind wir zudem näher an den Wohnorten unserer Mitarbeiter“, ergänzt Thomas Schmedding, ebenfalls geschäftsführender Gesellschafter.

Expansion im Gewerbegebiet Wolbecker Windmühle möglich

Mit dem Neubau, der auch ein Schulungszentrum beinhalten wird, schafft das mittelständische Unternehmen darüber hinaus „Luft“ für eine zukünftige räumliche Expansion: „Der Standort in Wolbeck ermöglicht es uns, bei Bedarf anzubauen und so Raum für weitere Mitarbeiter zu schaffen“, berichtet Peter Kaiser.

(Visited 47 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*