USC Münster: Volleyballerinnen im Trainingslager

Die WM-Pause hält für die Volleyballerinnen des USC Münster ein buntes Programm bereit. Vom 21. bis 28. Oktober 2006 steht ein Trainingslager auf der Ostsee-Halbinsel Darß sowie am 18. Oktober, 8. November und 15. November Testspiele gegen Longa Lichtenvoorde und Pollux Oldenzaal auf dem Programm.

 

Zehn Tage ohne Balltraining hatte Axel Büring, Trainer des USC Münster, seinen Volleyballerinnen verordnet. Am Montag (16. Oktober) versammelte der Coach sein Team dann erstmals wieder um sich, um mit ihm gemeinsam die anstehenden Aufgaben in der Bundesliga und im DVV-Pokal anzugehen. In den verbleibenden gut fünf Wochen bis zum nächsten Bundesligaauftritt am 22. November beim Schweriner SC erwartet die Münsteranerinnen ein buntes Programm mit Trainingsspielen und einem Trainingslager auf dem Darß.

Drei Tage später macht sich der USC-Tross dann auf die Reise an die Ostsee. Vom 21. bis 28. Oktober beziehen die acht Spielerinnen – nur Atika Bouagaa fehlt aufgrund ihrer Verpflichtungen bei der Nationalmannschaft – sowie Büring, Co-Trainer Dieter Theis und Physiotherapeutin Dorothee Terstegge auf der Halbinsel Darß ihr Quartier für ein Trainingslager. Dabei erwartet das Team eine Mischung aus Volleyballtraining und Teambuildingmaßnahmen. „Es ist eine Woche, in der wir uns ganz auf uns als Mannschaft konzentrieren und uns besser kennenlernen können“, sagt Büring. „Das sind acht Tage nur für uns.“ Voller Vorfreude blickt der Coach dem Programm entgegen, dass er sich eigens für den Darß-Aufenthalt überlegt hat. „Wir werden beispielsweise eine Schnitzeljagd und einen Orientierungslauf machen sowie einen Hochsitz bauen“, erzählt er, will sich zugleich aber nicht zu sehr in die Karten schauen lassen. „Dann wäre ja der Überraschungseffekt weg.“

Zum Thema.:  Slackline in Münster: Spanngurte nicht an Bäumen befestigen

USC Münster spielt in St. Martin Halle in Sendenhorst

Im November stehen dann bei zwei Partnervereinen des USC Münster zwei Testspiele – wiederum gegen Teams aus den Niederlanden – an. Am 8. November (19 Uhr) trifft Münster in der St. Martin Halle in Sendenhorst auf Pollux Oldenzaal, am 15. November (19 Uhr) heißt der Gegner in der Beverhalle in Ostbevern noch einmal Lichtenvoorde.

Die nächsten Spiele des USC Münster

  • 22. November (19 Uhr) Schweriner SC – USC Münster
  • 26. November (15.30 Uhr) USC Münster – Roten Raben Vilsbiburg
(Visited 16 times, 1 visits today)
Über Andreas Hasenkamp 6432 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*