Unternehmer-Frühstück im Stadtmuseum Münster

06. Dezember 2006. Das Business Breakfast ist jetzt „museumsreif“: Am 14. Dezember findet das traditionsreiche Unternehmer-Frühstück der Wirtschaftsförderung Münster (WFM) im Stadtmuseum an der Salzstraße statt. Ein Thema sind die Verbindungen zwischen dem Museum und Münsters Wirtschaft.

31 Ausstellungsstätten in Münster

„Im Konzert der 31 Ausstellungsstätten, die es in Münster gibt, muss das Stadtmuseum viel tun, um seinen Spitzenplatz zu halten“, erklärt WFM-Geschäftsführer Dr. Thomas Robbers. Das Haus setze dabei auf Hightech-Angebote wie ein interaktives Faksimile, mit dem sich die Besucher per Mausklick das Leben des Heiligen Liudgers erschließen können. „Nicht zuletzt dem Ideenreichtum der fördernden Wirtschaft ist es zu verdanken, dass sich das Museum behauptet“, unterstreicht Robbers. Trotz immer enger werdender finanzieller Mittel biete die Einrichtung auch viele Anreize für Unternehmen.

Hinter die Kulissen des Wirtschaftsbetriebs Stadtmuseum

Das Business Breakfast lädt daher ein, hinter die Kulissen des Wirtschaftsbetriebs Stadtmuseum zu schauen. Direktorin Dr. Barbara Rommé wird den Gästen die Zusammenarbeit ihres Hauses mit Unternehmen aus Münster erläutern. „Immer mehr Firmen machen davon Gebrauch, das Stadtmuseum für firmeneigene Zwecke zu nutzen“, weiß Dr. Thomas Robbers. Im Anschluss an das Business Breakfast werden den Teilnehmern drei verschiedene Führungen angeboten.

Zum Thema.:  SCP Preußen Münster: Preußen spielten auch in Chile

Initiative des Vereins Museum Münster

Das Stadtmuseum wurde im Jahr 1979 auf Initiative des Vereins Museum Münster gegründet. Seit 1989 befindet es sich in einem Neubau an der Salzstraße, den eine Fassade aus den Jahren 1910/11 ziert. Jährlich kommen etwa 100.000 Besucher in das Haus. Kernstück des Museums ist die Schausammlung im ersten und zweiten Obergeschoss, die einen Überblick über die münsterische Stadtgeschichte bietet. Zusätzlich organisieren Dr. Barbara Rommé und ihr Team pro Jahr etwa zehn Sonderausstellungen. Aktuelles Highlight des Museums ist die Schau „Wunderjahre“ mit Fotos aus der Zeit von 1950 bis 1958.

Business Breakfast der Wirtschaftsförderung Münster

Das Business Breakfast der Wirtschaftsförderung Münster hat sich bei den Unternehmern aus der Westfalenmetropole seit langem als fester Termin etabliert. Rund 120 Führungskräfte von produzierenden Unternehmen, ausgewählten Dienstleistungsfirmen sowie wirtschaftsnahen Institutionen nutzen das Treffen regelmäßig, um Erfahrungen auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Für die Teilnahme ist eine Einladung erforderlich.

(Visited 42 times, 1 visits today)
Über Andreas Hasenkamp 6432 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*