Understanding Germany

Münster. “Understanding Germany: History, Politics and Society” – unter diesem Motto bietet das Institut für Politikwissenschaft der Universität Münster im Sommersemester eine englischsprachige Ringvorlesung eigens für Flüchtlinge an. Die Reihe von Vorträgen verschiedener Wissenschaftler befasst sich mit historischen, politischen sowie sozialen Standarts und Besonderheiten der hiesigen Gesellschaft. Die Ringvorlesung richtet sich vorrangig an geflüchtete Menschen, steht aber auch allen anderen Interessierten offen. Sie beginnt am Mittwoch, 13. April, und findet immer mittwochs statt ab 16.15 Uhr im Hörsaal SCH2, Scharnhorststr. 100, 2. Etage. Transportkosten im öffentlichen Nahverkehr innerhalb Münsters können zum Teil erstattet werden.

Ringvorlesung eigens für geflüchtete Menschen

Der Organisator der Ringvorlesung, Politikwissenschaftler Dr. Matthias Freise, verbindet mit dem Vorhaben zweierlei: “Zum einen wollen wir natürlich Informationen über Politik, Geschichte und Gesellschaft Deutschlands auf einem ordentlichen Niveau vermitteln. Zum anderen soll die Vorlesung aber auch einen Einblick in die Universität Münster geben und Kontakte zu Studierenden herstellen.”

Die Referenten geben einen Überblick über Geschichte, Politik und Gesellschaft Deutschlands. Im Anschluss an die 90-minütige Vorlesung bieten Studierende der Politikwissenschaft vertiefende Tutorien an, die neben der fachlichen Vermittlung der Vortragsinhalte auch auf das Knüpfen von Kontakten abzielt. Das Verfolgen der Vorträge erfordert ein Mindestmaß an Sprachkenntnissen. Die Vorlesungsmaterialien werden zudem in deutscher und englischer Sprache angeboten. Hörerinnen und Hörer, die regelmäßig an der Veranstaltung teilnehmen, können zum Semesterende ein Zertifikat erwerben.

Please follow and like us:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*