TSV Angelmodde: Stabwechsel nach 16 Jahren

Ja zum Haushaltsplan 2019 des TSV Angelmodde: Links Gerd Uebbing, Frank Müller-Kersting, Sabine Senger-Giese, ... Trapp

Münster- Angelmodde. Einiges Positive konnte die Mitgliederversammlung des TSV Angelmodde am Sonntag vernehmen, aber es gibt auch Probleme, besonders bei der Infrastruktur.

Aufwind gibt es bei den Handballern: Die Nachfrage bei den Kindern sei gestiegen, berichtete Rüdiger Kofoth-Nutt. Hier sei ein Effekt der Handballweltmeisterschaft zu beobachten. Man überlege, eine Gruppe für die Kleinsten einzurichten. Insgesamt seien alle Altersgruppen vertreten.

Groß ist der Andrang beim Schwimmen, berichtete die Abteilungsleiterin Sabine Senger-Giese, „wir können es kaum bewältigen“. Für Kinder gab es ein neues Konzept: „Das scheint ganz gut anzukommen, auch bei den Eltern“.

Beim Tischtennis, so Martin Trapp, läuft der Spielbetrieb. Die spielerische Bilanz ist durchwachsen, die zweite Mannschaft steht kurz vor dem Aufstieg.“ Die Arbeit verteile sich auf mehrere Schultern, so Trapp, „sonst hätte ich das auch nicht gemacht“.

Die Tennisplätze sind fertig, so Arno Trapp. Aber bis  in einigen Wochen gespielt werden könne, sei noch Platzpflege zu leisten.

Beim Volleyball fehle der Nachwuchs, bedauerte Otto Senger, „wie bei vielen Vereinen“.

Schwer drückt den TSV die Dauerbaustelle auf dem Gelände der Eichendorffschule. Ein Jahr Verzug habe man schon und es scheine nicht viel zu geschehen. So tagte die Mitgliederversammlung nun zum zweiten Mal außerhalb von Angelmodde, in einem Saal der Wolbecker Gaststätte Sültemeyer.

Otto Senger beklagte zahlreiche Missstände in der Turnhalle: Mutwillig verstopfte Klos, in alle Richtungen spritzende Duschköpfe, herumliegende Gegenstände, verknotete Taue. Entsprechende Anträge im Hallenbuch hätten zu keinen Reaktionen geführt. Diese Entwicklung sei irritierend, so Sänger, „wenn man jahrzehntelang erlebt hat, dass es gut ging“. Der Verein wird die Missstände einige Wochen lang dokumentieren, und dann handeln.

Zum Thema.:  Weichenstellungen für Wolbeck: Gartenbauschule und Westpreußisches Landesmuseum

Die Kassenprüfer Heinrich Langenkamp und Andreas Rump hatten „keinerlei Beanstandungen“ gegenüber der Kassenführung von Geschäftsführer Frank Müller-Kersting; der Vorstand sah sich einstimmig entlastet.

„Ja, gerne“ übernehme sie den Vorsitz des TSV Angelmodde, sagte Sänger-Giese, für vier Jahre. Herzlich dankte der Vorstand Heinz Uebbng für 16 Jahre. Der sagte, „es hat Spaß gemacht“, er habe „viele nette kompetente Menschen kennengelernt“, und   „95 Prozent der Arbeit erledigt Frank“.

Auf 16  Jahre Vorsitz von Heinz Uebbing sollen nun vier mit Sabine Senger-Giese folgen. Foto: A. Hasenkamp.

 

(Visited 18 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*