„Trialog“ zu Münsters Haushalt Information und Diskussion am 26. Oktober 2016 in der Rüstkammer des Rathauses

Münster (SMS) Bürgerschaft, Politik und Stadtverwaltung treffen sich am Mittwoch, 26. Oktober, um 18 Uhr erstmals zu einem „Trialog“ über den städtischen Haushalt. Alle Interessierten sind dazu in die Rüstkammer des Rathauses eingeladen (Eingang Stadtweinhaus).

Was bedeutet es für den Haushalt, wenn die Stadt in den kommenden vier Jahren eine halbe Milliarde Euro investieren muss? Wie kommt das Defizit im Haushaltsplanentwurf zustande? Welche Schwerpunkte möchten die Ratsfraktionen in den Beratungen zum städtischen Haushalt setzen? Was sind die großen Ausgabenpositionen, wo gibt es Sparpotenziale? Solche Fragen werden im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen.

Stadtkämmerer Alfons Reinkemeier wird in den Entwurf für den Haushaltsplan 2017 einführen. Ihm schließen sich Vertretungen der Fraktionen mit Eingangsstatements an. Dann sind die Bürgerinnen und Bürger aufgefordert, ihre Fragen und Beiträge in die Diskussion mit Politik und Verwaltung einzubringen.

Den Anstoß zum „Trialog“ von Bürgern, Politik und Verwaltung hat der Beirat für den Bürgerhaushalt gegeben. Nachdem der Bürgerhaushalt 2016 sich mit Vorschlägen zu Einsparungen und Einnahmeerhöhungen beschäftigt hat, wird dies auch der thematische Schwerpunkt dieser Veranstaltung sein.
Wer sich vorab über den Entwurf des Haushaltsplans 2017 informieren möchte, findet das Zahlenwerk, erläuternde Grafiken sowie die Einbringungs-Reden des Kämmerers und des Oberbürgermeisters auf der Homepage des Amtes für Finanzen und Beteiligungen: www.stadt-muenster.de/finanzen (Rubrik „Münsters Haushalt“).

(Visited 32 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  Aktualisiert: BMWi-Finanzierungsplaner

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*