Persönlichkeitsentwicklung mit Beck: „Denn sie wissen nicht, was sie tun“ Tobias Beck warnt vor "Bewohnern" und macht Party in der Cloud in Münster

Persönlichkeitsentwicklung mit Beck: „Denn sie wissen nicht, was sie tun“ Tobias Beck warnt vor "Bewohnern" und macht Party in der Cloud in Münster
Tobias Beck mit Bewohnerfrei in der Cloud. Foto: A. Hasenkamp, Fotograf in Münster.

Zuletzt aktualisiert 8. März 2018 (zuerst 5. Februar 2018).

Münster. „Noch eine Geschichte erzählen, dann fang‘ ich auch an“, verspricht Tobias Beck nach 24 Minuten. Das sollte man besser nicht glauben im Programm „Bewohnerfrei“ des in Wuppertal geborenen Weltreisenden in Sachen Lebenserfahrung und Persönlichkeitsentwicklung.

Persönlichkeit entwickeln

In Münsters „Cloud“ hat er mit seinen Geschichten die 300 Gäste schnell gefesselt: Der Aufbau seines ersten Vertriebs als Dreijähriger im Kindergarten, Pädagogen, die ihm das Hoffnungslose seiner Zukunft schriftlich gaben, die eine Lehrerin, die die Bescheinigung zerriss: „Ich sehe etwas in dir.“
Bremsen verpacken über Jahrzehnte, das törnt keinen an. Ist aber Realität in Deutschland, sagt Beck, eher als die, die an diesem Montag freiwillig beim Vortrag der Serie „WN-Wissensimpulse“ sind. Beck erzählt von müden Belegschaften, ihren drastischen Reaktionen auf den vom Chef bestellten Motivator. „Sie wissen nicht, was sie tun“ – Bremsen verpacken oder für Porsche arbeiten?

„Bewohnerfrei“: Momente einer Superstar-Party mit Tobias Beck und 300 Diamanten

Noch mehr Geschichten: Die von „Bewohnern“ – Negative, Mäkelnde, Unbewegliche. Jene, die bei der Geburtstags-Party in den Wettlauf der Krankheiten starten. Die müsse man meiden. Der Mensch passe sich dem Verhalten der Menschen seiner Umgebung an, sagt der studierte Psychologe. „Mit wem verbringen wir viel Zeit?“ „Ameisen“ sind ein anderer Typ Mensch; dann kommen „Diamanten“ – aber wer möchte nicht gern „Superstar“ sein? Wie die eine Lehrerin?
Wieder eine Geschichte, längst ist eine Stunde vorbei. Mit viel Lachen. „Menschen ändern sich für sich selber und nicht für dich“, teilt Berg mit, und wer etwas vom Universum erwarte, müsse sich fragen, was er denn gebe an Glanz, so als „Diamant“?

Persönlichkeitsentwicklung mit Tobias Beck

Dann geht’s zur Party-Simulation: Erst feiern wie „Bewohner“, dann wie „Ameisen“ … und aufwärts zu den Superstars – der ganze Saal steht, nein: springt, Luftballons, Arme und Endorphine fliegen, vorn links hat jemand ein Dutzend Luftballons kunstvoll verbunden. Ein Werbe-Block kommt noch, auch für Becks „Masterclass“, ein richtig großer Saal mit glänzenden „Diamanten“.

Als das Event vorbei ist, steht am Flipchart in der Eventhalle Cloud noch die Nummer der Telefon-Seelsorge für „Bewohner“; ein Sechser-Grüppchen nimmt sich Zeit für ein Foto, lässt sich hinter den Luftballons nieder, strahlt.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Resilienz lässt sich trainierenMünster (agh). Auch auf den Anschlag in Münster vom Samstag bezog Dr. Denis Mourlane sein Konzept der Resilienz, der Widerstandskraft. Um sie drehte sich der Vortrag in der Reihe Wissensimpulse am Montag in der Cloud an der Germania-Therme. Resilienz sei die „unentdeckte Fähigkeit der wirklich Erfolgreichen“, so der Untertitel seines…
  • "Mind Hacking": Norman Alexander zeigt Handwerk in MünsterMünster. Das sei „Handwerk“, meint Nadin Buschhaus vom Sprecherhaus, als sie in der „Cloud“ den „Mind-Hacker“ Norman Alexander begrüßt. Wirklich? Ist Gedankenlesen nicht jenseitiges Zauberwerk, als das es der große Erik Jan Hanussen darstellte – und teuer verkaufte? Norman Alexander enttarnte am Montagabend Hanussens „Hellseher“-Tricks: Es war keine Zauberei, sondern…
  • Das Stadtmuseum Münster bietet am Donnerstag, 15. September, eine Taschenlampenführung durch den Zwinger an. Beginn ist um 20 Uhr direkt am mittelalterlichen Bauwerk an der Promenade. Eine Anmeldung zu diesem Rundgang durch den einstigen Wehrturm – heute Mahnmal für die Opfer von Gewalt – ist nicht erforderlich (Teilnahmebeitrag 3 Euro,…
  • Mittwochstreff im Stadtmuseum: Nächte im Luftschutzkeller MünsterMünster (SMS) Beim Mittwochstreff im Stadtmuseum am 14. Oktober erinnert der Kunsthistoriker Dr. Alfred Pohlmann an das Jahr 1940. Vor genau 80 Jahren begann der  Bombenkrieg auf Münster. Fünf Jahre später lag die gesamte Innenstadt Münsters in Schutt und Asche. Der Vortrag „Nächte im Luftschutzkeller“ beginnt um 16.30 Uhr und behandelt…
  • Kleine Präsentation zum Katholikentag 1930 in MünsterMünster (SMS) Vom 9. bis 13. Mai ist Münster Gastgeberin des 101. Katholikentags. Schon in den Jahren 1852, 1885 und 1930 hatten sich in Münster zahlreiche Gläubige zu diesem Großereignis versammelt. Über das letzte Treffen im Jahr 1930 (Foto) informiert ab 4. Mai eine kleine Präsentation im Foyer des Stadtmuseums,…
Follow by Email
RSS