Tilla Durieux: Ehrung einer großen Theaterdame im „Schaufenster Stadtgeschichte“

Tilla Durieux: Ehrung einer großen Theaterdame im „Schaufenster Stadtgeschichte“
Tilla Durieux bei der Ehrung auf der Bühne.

Teilen heißt kümmern!

Münster (SMS). Große Schauspielkunst im „Schaufenster Stadtgeschichte“: Während einer Galavorstellung des Musicals „My Fair Lady“ im Juli 1967 an den Städtischen Bühnen in Münster verlieh der nordrhein-westfälische Kultusminister Fritz Holthoff der Schauspielerin Tilla Durieux den Professorentitel.

Anlass gab ihr 65-jähriges Bühnenjubiläum. Die 86-jährige große alte Dame des deutschsprachigen Theaters stiftete an diesem Abend den nach ihr benannten Schmuckpreis in Form eines Colliers, das bis heute alle zehn Jahre an eine hervorragende Vertreterin der deutschen Schauspielkunst vergeben wird. Die Schauspielerin Tilla Durieux gehörte dem münsterschen Ensemble unter dem Intendanten Alfred Erich Sistig für mehrere Spielzeiten an.

Die Fotografie kann ab dem 16. Juli 2021 im Großformat im Schaufenster des Stadtmuseums an der Salzstraße betrachtet werden. Foto: Stadtmuseum Münster, Sammlung Hänscheid.