Tiergarten in der „Naturzeit“ : Kamerateam des WDR filmte

Münster-Wolbeck. „Sie müssen ganz schön gefroren haben“, resümieren Oberforstrat Alfred Edelhoff und Förster Lothar Wermter am Montagmittag, dem 23.04.2007, die Arbeit eines Kamerateams des WDR. Denn Kameramann Frank Deitert, Tonassistentin Sandra Korb und Autorin Britta Wolters hatten um halb sechs mit den Arbeiten im Tiergarten begonnen.

Kamerateam im Tiergarten Die Forstexperten stießen um halb acht dazu. Letzte Station der Dreharbeiten war der Bereich Kelling Holz, der an der Alverskirchener Straße beginnt und sich zwischen der Seufzer-Allee und dem Club 66 erstreckt. Deiterts Kamera fing hier den „kriechenden Günsel“ ein und die „Stern-Miere“ ein, ein typisches Gewächs für eher feuchten Waldboden. Am heutigen Dienstag soll das Material, verdichtet auf etwa vier Minuten, ausgestrahlt werden. Die Sendung „Naturzeit“ in der „Lokalzeit Münsterland“ des WDR beginnt um 19.30 Uhr.

Es ist nicht der erste Besuch eines Kamerateams im Tiergarten, erzählt Edelhoff. Nach Kyrill waren dort auch Sturmschäden gefilmt worden.

Die von vielen missachteten Warnungen vor einem Betreten des Tiergartens waren berechtigt, sagt Edelhoff am Rande. Noch 14 Tage nach dem Sturm seien etliche Bäume auf Gehwege gefallen. Auch solche,  von denen man es nicht vermutet hätte. Eine andauernde kräftige Brise aus Ost hatte dafür ausgereicht. Und andernorts seien noch vor zwei Wochen Fichten nachgebrochen.

{mostip}Foto-Galerie: WDR im Tiergarten, Münster-Wolbeck{/mostip}

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Münster-Wolbeck. Unter Bäumen macht Biologie vielleicht doch mehr Spaß: Jedenfalls sind die fünf Kinder beim Gespräch mit André de Saint Paul rege dabei. Mit Fragen und auch Antworten. Der Biologe mit Spezialisierung auf Ökologie führte am Samstagabend für den Naturschutzbund NABU durch den Tiergarten: „Nach 8 im Urwald von Münster“…
  • Münster-Wolbeck. Nur noch eine unerwartet kleine Restauflage ist noch zu haben vom Faltblatt über den Wolbecker Tiergarten. Das berichtet Andreas Hasenkamp, der im Mai 2006 bei Recherchen zum Wolbecker Stadtteilmarketing auf das Faltblatt der Landesanstalt für Ökologie, Bodenordnung und Forsten NRW (LÖBF) in Recklinghausen gestoßen war. Die gut hundert im…
  • Im Schulzentrum Wolbeck und im Tiergarten findet die Veranstaltung „Vielfalt Wald: Geschichte, Pflanzen, Tiere“ statt. Veranstaltungsreihe: "Lebendige Vielfalt - Biodiversität in Münster"Vielfalt Wald: Geschichte, Pflanzen, TiereFreitag, 17. Juni 2005, 14.00 bis 16.30 Uhrim Schulzentrum Wolbeck, Pädagogisches Zentrumin Münster-WolbeckFreitag, 17. Juni 2005, 17.00 bis 19.30 Uhr Exkursion „Die Vielfalt des Waldes…
  • Münster-Wolbeck. „Drei Zentimeter lang und schwarz“, sagt André de Saint-Paul in die Schwärze um sich, und einige Dutzend Taschenlampen richten sich auf das flache Wasser in der Senke auf der kleinen Lichtung im Tiergarten. Gesucht: Feuersalamander-Larven.Vom leicht matschigem Rand aus ist keine Bewegung im Wasser zu sehen, doch kurz darauf…
  • {mosimage}Münster-Wolbeck. Frisch blüht der Baum nahe dem Achatiushaus und lenkt das Auge auf die vier Buchstaben am Giebel eines Hauses an der Münsterstraße. Ein Kreuz ist in die Wand gemauert, darunter die Buchstaben "AG EM". Es dürften die Anfangsbuchstaben des Ehepaares sein, das am Anfang des 20. Jahrhunderts das Haus…
Zum Thema.:  Brücke im Tiergarten wird saniert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
RSS