Tiefbauamt erschließt Baugebiet Wolbeck-Nord

Zuletzt aktualisiert 16. Dezember 2016 (zuerst 28. November 2005).

Münster-Wolbeck.- Die Bauarbeiten für die Erschließung des Baugebietes Wolbeck-Nord laufen auf vollen Touren.  Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster mit. Nachdem die Stadtwerke die Vorarbeiten an der Straße Am Borggarten abgeschlossen haben, hat inzwischen das Tiefbauamt mit dem Bau der Regen- und Schmutzwasserkanäle begonnen.

Voraussichtlich bis April 2007 werden die Arbeiten auf dem 20 Hektar großen Gelände zwischen Holtrode und Am Borggarten andauern.

Jürgen Schmidt von den Stadtwerken (l.) und Ulrich Marx vom TiefbauamtBis dahin werden für die rund 200 Bauplätze vier Kilometer Regenwasser- und Schmutzwasserkanäle verlegt sein. Hinzu kommen noch sieben Kilometer Versorgungsleitungen für Strom, Telefon und Kabelfernsehen sowie vier Kilometer Gas- und Wasserleitungen. „Wenn die Kanäle und Leitungen in der Erde liegen, werden wir die im Bebauungsplan ausgewiesenen Straßen als Baustraßen erstellen“, erläutert Projektkoordinator Ulrich Marx vom Tiefbauamt den Bauplan. „Anschließend kann das Baugebiet dann für die Häuslebauer freigegeben werden.“

Zu erreichen sein wird das Baugebiet über zwei neue Zufahrten von der Straße Am Borggarten und eine neue Zufahrt von der Telgter Straße aus. Außerdem legt das Tiefbauamt in der Mitte des Baugebietes ein Regenrückhaltebecken mit einem Durchmesser von 70 Metern an. Rund 10 000 Kubikmeter Boden müssen ausgehoben werden, damit das Regenwasser langsam aber sicher in den Piepenbach abgeleitet werden kann.

Kanalbauarbeiten Bei der Erschließung von Wolbeck-Nord arbeitet das Tiefbauamt nach inzwischen bewährter Manier mit den Stadtwerken Hand in Hand. „Die gemeinsame Ausschreibung der Tiefbauarbeiten beschleunigt die Erschließung und ist sowohl für die Bauherren als auch für die Stadt günstiger“, fasst Ulrich Marx zusammen. „Mit diesem Verfahren haben wir schon in verschiedenen Baugebieten, zum Beispiel auch in Amelsbüren-Süd, beste Erfolge erzielt.“

Fragen zu den Erschließungsarbeiten in Wolbeck-Nord beantworten Ulrich Marx vom Tiefbauamt, Tel. 4 92-69 55 und Gerd Bormann von den Stadtwerken, Tel. 6 94 -37 10.

 

Verwandte Inhalte:

  • Münster/Westfalen. 4,5 Kilometer Abwasserkanäle, 17 000 Quadratmeter Baustraßen, elf Kilometer Versorgungsleitungen und ein 10 000 Kubikmeter großes Regenwasserrückhaltebecken sind im vergangenen Jahr in dem neuen Baugebiet Wolbeck-Nord entstanden. Damit hat das städtische Tiefbauamt in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken die für rund 200 Baugrundstücke notwendige Infrastruktur geschaffen. Das teilt das Presse-…
  • Münster (SMS) Das Erschließungskonzept des Baugebiets Gremmendorfer Weg beruht auf dem Ausbau eben des Gremmendorfer Weges. Diese "zutreffende Tatsache" hat das Verwaltungsgericht Münster bestätigt und damit wie die Stadtverwaltung den untrennbaren Zusammenhang zwischen dem Straßenausbau und der Umsetzung des vorhabenbezogenen Bebauungsplans festgestellt. Verwaltungsgericht bestätigt Rechtsauffassung der Stadt in entscheidenden Punkten…
  • Am Tag des "ZiBoMo", dem Montag, 25.2.2019, ist der gesamte Ortskern in Wolbeck für den Karneval gesperrt. Alle Buslinien können die Haltestellen im Ort nicht mehr anfahren. Die Busse fahren wie folgt: Die Linie 8 fährt unverändert vom Schulzentrum über Umgehungsstraße zur Nogatstraße. Die Linie 18 fährt bis 18 Uhr…
  • Baugebiet Wolbeck-NordHier finden Sie in Kürze Lagepläne zum Baugebiet Wolbeck-Nord, Fotos von verschiedenen Zeitpunkten sowie verwandte Artikel zu Baugebieten in Münster-Wolbeck.  Für den nördlichen Bereich des Bebauungsplanes Nr. 415 (östlich des Von-Walsen-Weges: Von-Steinbeke-Weg und Von-Krekenbeck-Weg) wird zurzeit ein Bodenordnungsverfahren „Umlegung“ durchgeführt, ist bei der Stadt Münster zu lesen. Die Umlegung dient…
  • Münster-Wolbeck.  Zum wiederholten Mal innerhalb der letzten Jahre vergibt die katholische Kirchengemeinde St. Nikolaus in Wolbeck Baugrundstücke an junge Familien die ihren Wunsch nach eigenen vier Wänden auf einem Kirchengrundstück verwirklichen möchten. Die Erbpachtgrundstücke liegen im neuen Baugebiet Wolbeck-Nord. Von den neun zur Verfügung stehenden Gründstücken wurden bereits acht an…