Studienrätin Ursula Hubrich verstorben

Münster-Wolbeck. Ehemalige und aktive Lehrer/innen, Schüler/innen und Eltern betrauern den Tod von Ursula Hubrich, teilt das Gymnasium Wolbeck mit. Hubrich war seit dem 1.2.1977 dreißig Jahre lang Studienrätin am Gymnasium Wolbeck und unterrichtete die Fächer Englisch, Erdkunde und Kunst, fachfremd auch zeitweise Russisch und Musik.

Charakteristisch für sie war ihre Vielseitigkeit. Über die normale unterrichtliche Tätigkeit hinaus engagierte sie sich im Bereich von Schulpartnerschaften und Schüleraustausch: Sie führte über einen Zeitraum von acht Jahren Betreuungsfahrten nach York in den Oster- und Sommerferien durch; darüber hinaus arbeitete sie im Yorkteam der Stadt Münster mit. Später half sie bei Aufbau und Betreuung der Schulpartnerschaft des Gymnasiums Wolbeck mit der Roosevelt High Fresno in den USA. Für das Fach Kunst organisierte sie Ausstellungen in der Schule und nahm erfolgreich mit ihren Klassen an Wettbewerben teil.

Sie war fast während ihrer gesamten Berufszeit als Klassenlehrerin tätig und dabei freundlich und ihren Schüler/innen zugewandt.Sodann leitete sie sieben Jahre lang die Schülerbücherei, die sie als eine Begegnungsstätte von Hauptschule, Realschule und Gymnasium begriff.

Sie brachte die Schüler/innen dazu, die Ausleihe der Bücher selbstständig zu organisieren. Der Umfang der Ausleihen nahm zu und die Bücherei blühte auf. Der organisatorische Rahmen, den Ursula Hubrich der Schülerbücherei gab, ist bis heute prägend geblieben.Im Lehrerkollegium hatte Ursula Hubrich ihren festen Platz. An ihre Hilfsbereitschaft im Schulalltag können sich die Kolleg/innen noch erinnern. Viele Jahre vertrat sie das Gymnasium Wolbeck im Philologenverband.
Auf ihren Wunsch hin wurde sie am Ende des Schuljahres 2006/07 in den Ruhestand versetzt. Ursula Hubrich verstarb am 24. April 2009.

(Visited 145 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*