Studenteninitiative „weitblick“ sammelt durch Tauschaktion Geld für Schulprojekt in Afrika

Kann man für ein Puzzleteil eine Schule in Afrika bauen? Die münstersche Studenteninitiative "weitblick" e.V. hat diese ungewöhnliche Aktion in Angriff genommen. Durch den Tausch eines Puzzlestücks in immer wertvollere Gegenstände möchten sie ihr zweites Schulbauprojekt in Benin finanzieren. Der erste Tausch ist schon getan: Der Botschafter der Republik Benin, Isidore Bio, bot bei seinem Besuch in Münster ein afrikanisches Gemälde für das orangefarbene Puzzleteil, dem Logo der Studenteninitiative. Wer bietet mehr?

Vom Puzzleteil zur neuen Schule

Auf der Internetseite "puzzle-fuer-schule.org" stehen alle Informationen rund um das Projekt – darunter, welcher Gegenstand aktuell im Angebot ist. Wer den Schulbau unterstützen möchte, braucht sich nur zu melden. "Tauschen kann jeder, der uns einen etwas besseren und wertvolleren Gegenstand oder Gutschein bietet. Der Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt", erklärt Jule Neumann von "weitblick". Der aktuelle Stand: das afrikanische Bild des Botschafters der Republik Benin. "Wir sind schon gespannt, was der nächste Tausch bringen wird", sagt BWL-Student Cornelius Lahme, der die kreative Idee dazu hatte.
Gebaut wird die Grundschule gemeinsam mit dem vor Ort aktiven Partnerverein "ProDogbo" e.V. Die Zusammenarbeit sichert einen vertrauensvollen Fluss von Informationen und finanziellen Mitteln. "weitblick" fördert seit 2008 Schul- und Berufsausbildungsprojekte in Entwicklungsländern. Besonders in Benin hat die Initiative schon viel erreicht. Die erste Schule dort steht im Dorf Dogbo, finanziert durch Studentenpartys, Spendenläufe oder "weitblick Bildungsbrot". Die "weitblicker" freuen sich schon auf tauschkräftige Unterstützung der münsterschen Studierenden und Bürger, um der nächsten Schule ein (Puzzle-)Stück näher zu kommen.

Zum Thema.:  "Durchbruch" für die Münster-Straße

Die Studenteninitiative "weitblick" wurde 2008 von 41 Studenten unterschiedlicher Fachrichtungen in Münster gegründet. Sie engagiert sich gemäß der Leitgedanken "Vermitteln – Fördern – Bilden" für einen weltweit gerechten Zugang zu Bildungseinrichtungen. Die Mitglieder arbeiten ehrenamtlich. Die Projekte werden aus Spendengeldern, Aktionen des Vereins und Mitgliedsbeiträgen finanziert.
Links:

    * "Puzzle für Schule"
      http://puzzle-fuer-schule.org/

(Visited 51 times, 1 visits today)
Über Andreas Hasenkamp 6456 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*