Stars aus dem Ziegendorf: Einheimische Trumpf beim „Mehrgenerationen-Karneval“ der AWO

Münster-Wolbeck. Im Wolbecker Karneval machen nicht nur mehr Leute als gäste mit, es bringen auch mehr was auf die Bühne. Das zeigte sich ganz besonders am Samstag beim Seniorenkarneval der AWO.

Den taufte Moderatorin Marlene Benter-Camen gleich in „Mehrgenerationen-Karneval“ um – in der Tat hatte es zahlreiche Kinder zum Gucken und Jubeln ganz nach vorn zur Bühne gezogen. Da zauberten einige dann auch mit Zauberer Jan. Frau zersägen, Eier wandern lassen und im Nu aus Luftballons Tiere zaubern – Alt und Jung hatten reichlich zu staunen. Aus Hiltrup hatte die AWO einen Dudelsackspieler organisiert, der sprachlich glatt als echter Engländer durchgegangen wäre.

Rockige „Hupfdohlen“ der kfd

Rockig gingen die Damen der kfd  als „Hupfdohlen“ in Lack und Leder auf die Bühne, ein „Augenschmaus“, so Benter-Camen. Zumal die Hupfdohlen noch Hippenmajor Wilbert I. Brodrecht mittanzen ließen – drei Takte, und er war drin. Für das Stadtjugendprinzenpaar tanzte Laura Schumann. Marxcors und Krimpove brachen eine Lanze für das Miteinander von Jung und Alt, Stadtprinz Robert I. Lobte, hier seien viele im Zelt, die den Karneval nach dem Krieg wieder aufgebaut hätten.

Tanzgruppen der ZiBoMo trumpfen auf

Freunde des Tanzes konnten sich freuen über den Marschblock der Tanzgruppen, die „bunte Wetterreise“ der Little Sunshines, die XXL-fen und den Teens beim „Traum vom Superstar“ zusehen. „Wir brauchen keinen Dieter Bohlen – das sind unsere Superstars!“, kommentierte Moderator Rainer Mertens. Gebackene Rückwärtsreiter gab es für die Gäste aus Haus Wolbeck.

Stimmsicher und wacklig

Für große Augen sorgten die unglaublichen Schräglagen der drei „Wackeltenöre“ – so manche Eltern hatten ihre Kinder auch deshalb für die Veranstaltung von AWO und ZiBoMo begeistert.
Die ZiBoMo dankte der AWO zum 18. Jubiläum des Seniorenkarnevals für 3240 Minuten „Karneval vom Allerfeinsten“. Noch mehr Wolbecker Ziegenbocks-Traditionen brachten singend und auf Plattdeutsch Anne Unbehaun und Hedwig Padberg mit ihrem Ziegenbock auf die Bühne.
So gab es viel Beifall und Käthe Fresmann, selbst seit Jahrzehnten im Karneval aktiv, meinte: „Das ist ja Spitze heute“.

Foto-Strecke zum Seniorenkarneval 2011 der AWO

(Visited 116 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*