Städtische Statistik zu Münsters Schulen

Zuletzt aktualisiert 26. April 2016 (zuerst 5. Februar 2008).

Münster.-  In Münsters Schulen werden die meisten Schülerinnen und Schüler von Lehrerinnen unterrichtet. In den Klassenzimmern der Grundschulen, der Hauptschulen, der Förderschulen, der Realschulen, der Gymnasien und an der Freien Waldorfschule liegt der Anteil der weiblichen Lehrkräfte teilweise deutlich über 50 Prozent. Nur an der Gesamtschule haben die männlichen Kollegen mit 51 Prozent die Nase vorn.

Lehrerinnen weiter auf dem Vormarsch

Die Zahl der Lehrerinnen ist in den letzten zehn Jahren in allen Schultypen gestiegen, hat das Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik Nordrhein-Westfalen herausgefunden.. Die Kollegien der münsterschen Grundschulen setzen sich im laufenden Schuljahr 2007 / 2008 zu über 90 Prozent aus Lehrerinnen zusammen. Dies bedeutet, dass zurzeit 536 Pädagoginnen die Schülerinnen und Schüler auf den Besuch der weiterführenden Schulen vorbereiten.

An den Real- und Förderschulen in Münster ist der Anteil der Lehrerinnen mit 77,3 Prozent ebenfalls hoch. Auch an den Gymnasien liegen die Lehrerinnen 2007 / 2008 vorn. Vor zehn Jahren waren dort noch die Lehrer in der Überzahl. Ebenfalls zurück geht der Männer-Anteil an der Gesamtschule. Zwar unterrichten dort immer noch mehr Lehrer als Lehrerinnen, aber der Anteil der weiblichen Lehrkräfte ist seit 1997 / 1998 gestiegen und  liegt jetzt mit 49 Prozent nur noch knapp unter der Hälfte.

Zum Thema.:  Gesamtschule Münster-Ost: Entwürfe gesucht

Lehrerinnen weiter auf dem Vormarsch

Die Statistiker im Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung haben die Münster-Zahlen mit den landesweiten Daten verglichen und dabei festgestellt: In Nordrhein-Westfalen liegt in diesem Schuljahr erstmals der Anteil der Lehrerinnen an den Gymnasien über 50 Prozent, in Münster ist dieser Wert schon vor zwei Jahren überschritten worden.

Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 05.02.2008 mit.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Münster.- Eine Allianz für das Lesen und Lernen gehen Stadtbücherei und acht Grundschulen Münsters ein. Nach dem Motto "Gemeinsam handeln - zusammen stark sein" unterzeichneten sie am Mittwoch, 21. Juni, einen verbindlichen Kontrakt als Bildungspartner. Kern der Initiative ist die Förderung der Lese-, Informations- und Medienkompetenz junger Menschen. Schon längst…
  • Münster-Wolbeck. Drei arbeitsreiche Tage verbringt ein Gast des Ökumenischen Eine-Welt-Kreises St. Nikolaus in Wolbeck. Das teilt die Vorsitzende des ÖWK, Ingrid Sieverding, mit. Seit dem Jahr 2000 unterhält der Ökumenische Eine-Welt-Kreis St. Nikolaus eine intensive Entwicklungszusammenarbeit mit dem Ort Bela / Nepal und der Organisation HEALTH AND EDUCATION FOR ALL …
  • (SMS) Lernen in den Ferien? Und das auch noch freiwillig? 116 nicht deutschsprachige Kinder und Jugendliche aus elf weiterführenden Schulen in Münster verbesserten in der ersten Osterferienwoche ihre Sprachkenntnisse. Allerdings (fast) ganz ohne Vokabeln zu pauken. Im Vordergrund standen Spiel und Spaß, und ganz nebenbei verbesserten sich ihre Deutsch- oder…
  • Münster. "Lernen in der Einen Welt" ist das Thema einer Veranstaltungsreihe des Beirats für kommunale Entwicklungszusammenarbeit. Vom 15. September bis 15. November beteiligen sich daran 21 Eine-Welt-Initiativen, Schulen, Gruppen und Vereine mit 19 Lesungen, Filmen, Vorträgen und Ausstellungen. Ein Programmheft zu allen Veranstaltungen gibt es im Stadthaus 1 in der…
  • Münster.- Lesen und Lernen gehören zusammen. Ganz nach diesem Motto hat die Stadtbücherei ein flexibles Bausteinsystem entwickelt, von dem Schule unkompliziert profitieren kann. Vor allem gehören Klassenführungen nach einem neuen Konzept dazu, die passend zum Schuljahresstart  angeboten werden. Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 10.08.2006 mit.…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
RSS