Städtische Fördermittel helfen bei Altbausanierung

Münster (SMS) Ein gut gedämmtes Dach, Fenster mit Dreifachverglasung, eine neue Dämmung für die Kellerdecke und für die Außenwände: Effiziente Einzelmaßnahmen, die alte Wohngebäude auf ihrem Weg zu modernen Energiesparhäusern einen großen Schritt voranbringen. Zum einen sinken nach der Sanierung die Energiekosten deutlich, zum anderen genießen die Bewohnerinnen und Bewohner ein angenehmes Raumklima. So verringert eine gute Dämmung nicht nur die Wärmeverluste, sie schützt auch vor Hitze. Außerdem verbessert sich der Schallschutz.

Förderprogramm „Energieeinsparung und Altbausanierung“

Finanzielle Unterstützung leistet das städtische Förderprogramm „Energieeinsparung und Altbausanierung“, das Eigentümerinnen und Eigentümer für hochwertige Sanierungen in Anspruch nehmen können. Es kann ein Zuschuss von bis zu 13 250 Euro für ein Mehrfamilienhaus abgerufen werden. Für ein Ein- oder Zweifamilienhaus kann der Zuschuss bis zu 7750 Euro betragen. Je Antragsteller beläuft sich die maximale Fördersumme auf bis zu 40 000 Euro pro Jahr.

Voraussetzungen für Antrag auf Altbausanierungs-Förderung

Welche Voraussetzungen für einen erfolgversprechenden Antrag erfüllt sein müssen, weiß Alfred Lohre vom Amt für Wohnungswesen. Er berät Interessierte unter der Telefonnummer 02 51/4 92-64 64.

Umfangreiche Informationen gibt es auch im Internet, dort kann außerdem das Antragsformular heruntergeladen werden (www.klima.muenster.de).
Mit insgesamt 400 000 Euro unterstützt die Stadt Münster in diesem Jahr energieeffiziente Altbausanierungen. Die Nachfrage ist erfahrungsgemäß groß. Zurzeit sind noch rund 300 000 Euro im Fördertopf.

(Visited 43 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*