Stadtteilfriedhof Angelmodde: Umbau der Trauerhalle

Teilen heißt kümmern!

Zuletzt aktualisiert 10. Oktober 2021 (zuerst 23. September 2021).

Münster (SMS). Die Trauerhalle des städtischen Friedhofs an der Homannstraße in Münster-Angelmodde wird saniert. Das Amt für Immobilienmanagement und die Friedhofsverwaltung des Amtes für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit versehen den Innenbereich der Trauerhalle, die aus den 1950er Jahren stammt, mit einer helleren Farbgebung, mit einer lichtdurchlässigen Zugangstür und einer modernen energieeffizienten Beleuchtungstechnik. Für eine pietätvolle Abschiednahme werden auch die angrenzenden Aufbahrungsräume für eine Verabschiedung an Sarg oder Urne renoviert.

Der Eingangsbereich ist seit dem Jahr 2015 barrierefrei zugänglich. Nun werden die Toilettenanlagen überwiegend barrierefrei umgebaut. Um die besondere Architektur der Kapelle zur Geltung kommen zu lassen, erhält die Trauerhalle eine neue Dacheindeckung.

Die Sanierung der Trauerhalle in Angelmodde soll bis zum Jahresende abgeschlossen sein. Bis dahin stattfindende Trauerfeiern können ohne Beeinträchtigungen in einer temporär aufgebauten Trauerhalle auf dem Friedhof stattfinden.

Foto: Die Trauerhalle des städtischen Friedhofs in Angelmodde an der Homannstraße wird saniert. Foto: Amt für Kommunikation, Stadt Münster.