Stadt Münster verkauft Baugrund in St. Mauritz

Münster. Solch ein Angebot findet sich nicht oft: Inmitten eines gewachsenen Wohngebietes sollen auf – noch – städtischem Grund zehn neue Einfamilienhäuser entstehen. Das Sahnhäubchen auf dem Angebot: Die baureifen Grundstücke liegen im beliebten Stadtviertel St. Mauritz am Hans-Bredow-Weg, einem Seitenweg der Mondstraße.

Im Grünen und doch nah zur Innenstadt / Zehn Grundstücke / Gebote bis 21. Juli  

Die Grundstücke sind zwischen 426 und 610 Quadratmeter groß, so dass die neuen Häuser gut an den vorhandenen Wohnbestand mit seiner hochwertigen Bebauung angepasst werden können (es gilt der Bebauungsplan Nr. 262 der Stadt Münster). Auf den baureifen Grundstücken kann nach Vertragsabschluss sofort mit dem Bau begonnen werden.
Der Mindestgebotspreis für die einzelnen Grundstücke liegen zwischen 187 000 bis 266 000 Euro. In diesen Kosten sind die erstmaligen Vermessungskosten, die Erschließungs- und Entwässerungsbeiträge und die Kosten für die Hausanschlussschächte für Regen- und Schmutzwasser enthalten.

Erschlossen werden die Grundstücke durch eine öffentliche Stichstraße vom Hans-Bredow-Weg aus, aber teilweise auch über eine private Wegefläche. Bei den Grundstücken, die auch über die private Wegefläche erschlossen werden, beinhaltet der Preis auch die anteiligen Grundstückskosten und die Kosten für das vorläufige Herrichten der privaten Erschließungsstraße als Baustraße.

Um die wenigen Grundstücke möglichst vielen Interessenten zugänglich zu machen, kann jeder Bieter oder jede Bietergemeinschaft nur ein Grundstück erwerben. Das städtische Amt für Immobilienmanagement nimmt bis zum 21. Juli Kaufgebote, verbunden mit einem Finanzierungsnachweis, entgegen.

Nähere Informationen zu den Grundstücken in St. Mauritz gibt es auch im Stadtnetz: www.muenster.de/stadt/liegenschaften und im Amt für Immobilienmanagement bei Klaus Kuhlmann: 4 92-23 65.

Bitte gib der Seite ein