Stadt Münster stellt Lärmaktionsplan vor Lärmforum am Montag, 23. Mai, im Konferenzraum der Stadtwerke

Münster (SMS) Lärm stört, verursacht Stress und kann auf Dauer krank machen. Für viele Münsteranerinnen und Münsteraner ist besonders der Straßen- und Schienenlärm eine große Belastung. Wie sich die Situation in der Stadt in den nächsten Jahren konkret verbessern lässt, wird der Lärmaktionsplan aufzeigen, den die Stadt unter Federführung des Amtes für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit erarbeitet. Der Entwurf ist fertiggestellt und wird beim Lärmforum am Montag, 23. Mai, erläutert. Die öffentliche Veranstaltung, bei der auch die Meinungen, Anregungen und Vorschläge der Bürgerinnen und Bürger gefragt sind, beginnt um 17.30 Uhr im Konferenzraum A 101 der Stadtwerke, Hafenplatz 1.

Lärmforum am Montag, 23. Mai, im Konferenzraum der Stadtwerke

Der Entwurf des Lärmaktionsplans analysiert die Lärmquellen in Münster und empfiehlt verschiedene Maßnahmen gegen den Lärm. Beim Lärmforum stehen die kurzfristigen für die nächsten fünf Jahre vorgesehenen Maßnahmen im Zentrum. Dazu gehören zum Beispiel der Einbau von lärmminderndem Asphalt, verbesserte Ampelschaltungen, Tempo 30 auf ausgewählten Straßenabschnitten in der Innenstadt, weitere Förderung des Radverkehrs und der Einbau von Schallschutzfenstern. Der Lärmaktionsplan benennt aber nicht nur die lauten Bereiche in Münster. Er listet auch 13 Erholungsflächen und 16 Stadtteilparks auf, die als ruhige Gebiete ausgewiesen werden und dauerhaft als Rückzugsmöglichkeit vom Alltagslärm erhalten bleiben sollen.

Meinungen der Bürgerinnen und Bürger gefragt / Bewertung des Planentwurfs auch im Internet möglich

Bürgerinnen und Bürger, die sich bereits vor dem Lärmforum informieren möchten, können den Plan-Entwurf ab 18. Mai im Stadtnetz unter www.stadt-muenster.de/umwelt einsehen. Dort haben sie auch die Möglichkeit, den Planentwurf insgesamt sowie die für einzelne Bereiche vorgeschlagenen Maßnahmen online zu bewerten und zu kommentieren. Weitere Vorschläge zur Lärmminderung sind ebenfalls willkommen. Außerdem liegt der Entwurf vom 18. Mai bis zum 27. Juni im Kundenzentrum des Stadthauses 3, Albersloher Weg 33 aus. Auch dort können Stellungnahmen zur Planung abgegeben werden.

Im Mai / Juni folgen weitere Informationsangebote zum Lärmaktionsplan (Lärmspaziergang, Expertensprechstunden, Infostand). Das gemeinsame Motto lautet: „Lärmschutz in Münster: Machen Sie mit! Beteiligen Sie sich!“ Die Anregungen der Bürgerinnen und Bürger werden dokumentiert und ausgewertet. Sie fließen in den Lärmaktionsplan ein, der voraussichtlich im Herbst in den politischen Gremien abschließend beraten wird.

Fragen zum Lärmaktionsplan und zu den Informationsveranstaltungen beantwortet Veit Muddemann vom Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit der Stadt Münster, Tel. 02 51/4 92-67 79, E-Mail: laermaktionsplan@stadt-muenster.de.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Münster. "Münster hat sich zum fünften Mal am Wettbewerb 'Ab in die Mitte!' beteiligt und erhält für sein Konzept zum fünften Mal die Landesförderung", freut sich Stadtdirektor Hartwig Schultheiß. Die Stadt hat für die City-Offensive NRW ein Projekt "Münstermorphosen - Den Wandel aktiv gestalten und vermitteln!" vorgeschlagen. Das Konzept haben…
  • Münster. Die Bezirksregierung Münster hat jetzt der Stadt Münster 141.000 Euro bewilligt. Die Mittel stammen aus dem Programm für Städtebauinvestitionen des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit einem Teilbetrag der Zuwendung in Höhe von rund 105.000 Euro soll der Abschnitt der nördlichen Bahnhofstraße als Lichtboulevard entwickelt werden. Das Bahnhofsquartier soll durch die neue…
  • Münster.- Münsteranerinnen und Münsteraner stellen ausgesprochen hohe Ansprüche an die Lebensqualität in ihrer Stadt. Das zeigen die Ergebnisse der Bürgerumfrage 2006. Arbeitsplätze und Verdienstmöglichkeiten, eine kinder- und familienfreundliche Stadtentwicklung, hohe Umweltqualität und der hohe Stand der Bildung und Wissenschaft in der Stadt sind die wichtigsten Kriterien für die Menschen, die…
  • Münster. Die Münsteranerinnen und Münsteraner lieben ihre Stadt. Sie schätzen die gemütliche, gepflegte und gastliche Atmosphäre. Für die Zukunft wünschen sie sich, dass es gelingt, neben diesen traditionellen Werten noch stärker als bisher Begriffe wie tolerant, weltoffen, lebendig und fortschrittlich im Münsterbild zu verankern. Dies geht aus der Münsterumfrage 2007…
  • Münster - "Stadtentwicklung ist immer dann besonders erfolgreich, wenn sich viele Bürgerinnen und Bürger daran beteiligen." Für Christian Schowe, Leiter des neu organisierten Amtes für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Verkehrsplanung, ist die Rückkehr an die alte Wirkungsstätte in neuer Funktion ein Glücksfall - in mehrfacher Hinsicht. Denn neben der hohen Lebensqualität der…
Follow by Email
RSS