Sommerliches Programm: Eis und Wasser im Sommerferien-Programm des BauSpielTreffs Holtrode

Eis-Kreationen im BauSpielTreff Holtrode in Münster-Wolbeck. Foto: A. Hasenkamp.

Münster-Wolbeck. Noch bis zum Freitag läuft das Sommer-Ferienprogramm im BauSpielTreff Holtrode. Während am Montagnachmittag im Ortskern Autofahrer an der Ampel vor dem ehemaligen Gasthaus Lasthaus schmoren und an der Hiltruper Straße ein gutes Dutzend Anwohner des Gebiets um Lancier am Bahnübergang der WLE die Straße säumen, mit zwei Fahrzeugen der Polizei und vieren der Feuerwehr im Blick, legt im BauSpielTreff ein Junge seinen Diavolo in die Spielekiste zu kleinen Lederbällen und Jonglierkeulen. „Jetzt machen wir Eis, wer macht mit?“: Dem Aufruf der Mitarbeiterin Lale Kaisen folgen schnell elf Kinder unterschiedlichen Alters. Bei anderen Gelegenheiten haben sie mit Hilfe einer Praktikantin das Eis selbst hergestellt, heute wird gekauftes Eis garniert. Im heißen Wasser in der Spüle tauen in einem Topf Früchte auf: Mango, Johannisbeeren, Erdbeeren; auf dem Herd werden Kirschen erhitzt; auf dem Tisch stehen bunte Streusel und Schokostreusel, Waffeln. Zwei Packungen nimmt Kaisen aus dem Verkehr: Die Kinder haben auf das Mindesthaltbarkeitsdatum geschaut – einige Sachen sind abgelaufen. „Gut, dass ihr aufgepasst habt.“

Beim Eisverteilen gibt Kaisen einem Jungen eine Portion – die anderen können sich selber nehmen: So viel wie der erste. Minuten später ist das Eis garniert, gern schieben alle ihre Becher für ein Foto in die Mitte.

Das Sommerprogramm endet am Freitag. Nur ganz wenige Plätze beim „Spiele-Sport-, Spaß-Ausflug zum Sportpark Sentruper Höhe am Mitwoch waren am Montag noch frei, aber am Donnerstag gibt es eine Schmuckwerkstatt und am Freitag die Sommerabschluss-Party. Beide starten wieder um 16.30 Uhr. Beim Sommerabschluss gehe es auch sommerlich zu, so Kaisen: Cocktails mischen, eine „Palme“ wird Wasser versprühen, es gebe gute Musik und „auch Eis“.

()

Elf Eis-Kreationen und die Hände ihrer Gestalter: Kirschen und anderes Obst waren bei unter den Zutaten. Foto: anh.

(Visited 83 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*