Schwertransport: Straße „Zum Hiltruper See“ gesperrt

Schwertransport: 508 Tonnen von der Straße auf den Kanal
Straßensperrungen in Hiltrup / Umleitung ausgeschildert
Münster (SMS) Ab kommenden Montag, 31. August, 12 Uhr, bis zum 2. September, 6 Uhr, wird die Straße „Zum Hiltruper See“ gesperrt.

„Strator“ für Kraftwerk soll auf Ponton auf dem Kanal

Ein Schwertransport mit einem Gewicht von 508 Tonnen rollt in der Nacht vom 31. August auf den 1. September über die B54 zur Straße „Zum Hiltruper See“. Transportiert wird ein Gerät für ein Kraftwerk, ein so genannter Strator. Der wird über die „Roll on/Roll off-Rampe“ von der Straße auf einen Ponton auf dem Dortmund-Ems-Kanal verladen. Dafür muss am 1. September ab etwa 13 Uhr auch der Dortmund-Ems-Kanal gesperrt werden.

Umleitung für Verkehr ausgeschildert

Eine Umleitungsstrecke ist über die Glasuritstraße ausgeschildert.
Die Zufahrt von der B54 zum Hotel Krautkrämer, dem Freibad Hiltrup und dem Restaurant Aldo ist zu jeder Zeit möglich. Von der Straße Osttor kann zu jeder Zeit bis zur Straße „Zur Hohen Ward“ gefahren werden. Fußgänger können den Bereich durchgehend passieren, Radfahrende müssen im Bereich der Vollsperrung absteigen und ihr Fahrrad schieben.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • „Die Pkw-Maut ist nicht nur mit enormen Bürokratiekosten verbunden, sondern bietet zudem ein Einfallstor, um die Autofahrer zusätzlich zu belasten“, bemängelt der Präsident des Bundes der Steuerzahler, Reiner Holznagel, das Konzept der heute vom Bundestag beschlossenen Pkw-Maut. Für die Nutzung von Autobahnen und Bundesstraßen in Deutschland soll künftig eine Pkw-Maut…
  • 21. Dezember 2005 - Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee will hart gegen Raser und Drängler vorgehen. Der Bundesrat hat heute einer Verordnung des Bundesverkehrsministeriums zugestimmt, mit der die Sanktionen des Bußgeldkataloges verschärft werden.  'Rücksichtslose Drängelei und Raserei hat auf unseren Straßen nichts zu suchen. Deswegen werden die Strafen jetzt angezogen', so Tiefensee.…
  • Bio-Ethanol ist ein Kraftstoff auf Alkohol-Basis, der sich aus heimischen zucker- und stärkehaltigen Pflanzen wie zum Beispiel Getreide oder Zuckerrüben gewinnen lässt, aber auch aus Zellulose und damit aus nachwachsenden Rohstoffen. Die Verbrennung von Bio-Ethanol ist daher, anders als bei Kraftstoffen auf Mineralölbasis, im Idealfall CO2-neutral, da Teil eines geschlossenen…
  • Das Handy im Steuer ist trotz aller Gefahren in den Augen vieler Autofahrer ein Kavaliersdelikt. Kein Wunder, beträgt die Geldbuße für dieses Vergehen doch gerade 40 Euro. Wer jedoch in Urlaubsstimmung im Ausland am Steuer telefoniert, der kann eine böse Überraschung erleben. Dort sind nämlich die Strafen meist um ein…
  • Münster. Als erstes hat es das Pflaster der Gehwege kalt erwischt, dann kamen die Schäden in den Asphaltflächen. Alles in allem hat der lange und harte Winter 2008 / 2009 deutlich mehr und erheblich schwerere Schäden an Münsters Straßen zurückgelassen als seine "Vorgänger". Allein von Anfang Januar bis Ende März…
Follow by Email
RSS