Schulung für die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Jugendzentrums Bahnhof Wolbeck

Münster-Wolbeck: Am vergangenen Wochenende ging es für 23 Jugendliche und Erwachsene  nach Zweischlingen in Bielefeld-Quelle. Dort fand eine Schulung für die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Jugendzentrums Bahnhof Wolbeck statt.

Am Freitag, den 10. September trafen gegen 18.00 die Teilnehmer in Zweischlingen ein. Nachdem das Quartier bezogen war, gab es ein zünftiges Abendessen und ab 20.00 Uhr begann die Mitarbeiterschulung mit einer Themensammlung. Jeder Teilnehmer konnte seine Wünsche äußern, sagen, über welches Thema er gerne sprechen möchte.

Nach einer Stunde war klar, dass es insgesamt mehr als 19 Themenbereiche waren, über die gemeinsam diskutiert werden sollte. Es ging von Renovierungsvorschlägen für den Eingangsbereich, die Nutzung des Gruppenraumes, ein Graffityprojekt zusammen mit dem VSE, die Aktualisierung des pädagogischen Konzeptes der Jugendeinrichtung, einer Schulung des Securityteams der Jugendeinrichtung durch Fachleute der Polizei Münster bis hin zu einem Musical-Projekt in den Herbstferien.

Am Samstag stand nachmittags ein Besuch des Jugendzentrums „Kamp“ in Bielefeld auf dem Programm. Nach einer ausführlichen Führung durch alle Bereiche des ältesten Jugendzentrums in Deutschland, das im Jahr 1923 seinen Betrieb aufgenommen hat, und über einen Kinder- und Jugendbereich, Proberäume für Bands, sowie einen großen Veranstaltungssaal für Konzerte und Jugendpartys verfügt, ging es wieder zurück nach Zweischlingen, wo die restlichen Themen besprochen wurde. Am Sonntag begann nach dem Frühstück das Aufräumen des Tagungshauses und gegen 12.30 kamen alle Teilnehmer wieder müde, aber zufrieden am „Bahnhof Wolbeck“ an.