Schülerakademie für Mathematik und Informatik in Münster (SMIMS).

Zuletzt aktualisiert 5. Oktober 2017 (zuerst 1. Oktober 2017).

Zum siebzehnten Mal startet am Montag, den 2. Oktober, ab 10 Uhr, die Schülerakademie für Mathematik und Informatik in Münster (SMIMS).

110 Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe aus ganz NRW nehmen bis zum 6. Oktober 2017 im Jugendgästehaus am Aasee an der SMIMS teil.

Die Bezirksregierung Münster veranstaltet die Schülerakademie im Auftrag des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Akademie gibt Schülerinnen und Schülern mit besonderem mathematischem und informatischem Interesse seit 2001 die Möglichkeit, außerhalb der Schule auf Gleichaltrige zu treffen, die ihre Interessen teilen und ein ebenso ausgeprägtes Gespür für die Auseinandersetzung mit komplexen Problemstellungen haben.

Fünf Tage lang anspruchsvolle Aufgaben aus den Bereichen Mathematik und Informatik zu lösen, ist auch in diesem Jahr die Aufgabe für die rund 110 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. In einer nicht alltäglichen Atmosphäre erarbeiten sie in 17 Projektgruppen unterschiedliche computergestützte Lösungen, die thematisch, in Schwierigkeitsgrad und Komplexität weit über den schulischen Fachunterricht hinausgehen. Dies ist eine Herausforderung an mathematische und informatische Fähigkeiten und Kreativität. Die für die Arbeit an den Projekten notwendige Hardware stellt die Bezirksregierung zur Verfügung.

Ausgewählt werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf Vorschlag der Gymnasien und Gesamtschulen aus ganz NRW aufgrund hervorragender schulischer Leistungen und ihrer sonstigen außerschulischen Erfahrungen im MINT-Bereich. Dabei gibt es in jedem Jahr deutlich mehr Anmeldungen, als Plätze vorhanden sind. Da jede Schule nur dann zwei Schülerinnen und Schüler vorschlagen darf, wenn mindestens ein Mädchen dabei ist, leistet die SMIMS auch einen wichtigen Beitrag zur Förderung junger Frauen im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden für eine Woche vom Schulunterricht befreit, um gemeinsam im Jugendgästehaus am Aasee in Münster zu leben und zu arbeiten. Neben der Arbeit in Kleingruppen sorgt das Organisationsteam der SMIMS stets für ein reichhaltiges Begleitprogramm, bestehend aus Vorträgen, Vorlesungen und Beratungen zur Studien- und Berufswahlorientierung. Eine Besichtigung des Mühlenhofs, verbunden mit einem Abendessen mit westfälischen Spezialitäten rundet das Programm ab.

Pressevertreterinnen und -vertreter, die den Schülerinnen und Schülern bei der Erstellung ihrer Projektarbeiten „über die Schulter schauen” wollen, sind während der ganzen Woche im Jugendgästehaus am Aasee herzlich willkommen. Sehr gerne auch zur offiziellen Eröffnung am 2. Oktober um 10 Uhr. Bitte beachten Sie aus den zuvor genannten Gründen unbedingt den beigefügten Wochenplan.

Bei der von Dr. Christina Diehl, Fachberaterin für Mathematik bei der Bezirksregierung Münster, moderierten Abschlussfeier, an der auch die Regierungspräsidentin Frau Dorothee Feller teilnimmt, werden die Projektarbeiten präsentiert.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  •  / Kinder und Jugendliche zum Mitmachen eingeladen Taschenrechner aus, Hirn an! Für rechenbegeisterte Kinder und Jugendliche findet vom 28. Oktober bis 1. November die 2. Deutsche Kopfrechenmeisterschaft statt, die vom Rechengenie Dr. Dr. Gert Mittring ins Leben gerufen wurde. Nach der Premiere vor zwei Jahren in Köln ist in diesem…
  • "Informatik als Beruf ist nur etwas für Männer." Dass diese verbreitete Meinung ein Vorurteil ist und Informatik für beide Geschlechter ein interessantes und vielseitiges Berufsfeld bietet, möchte das Projekt "Informatik für Frauen" (IFF) vermitteln. Informatik-Didaktiker der Universität Münster führen dabei regelmäßig Workshops für Schülerinnen durch. Die Teilnehmerinnen müssen keine "Überflieger"…
  • Münster/Hochschulen. Der "Tag der Mathematik" ist mittlerweile ein Mathe-Wettbewerb mit Tradition. An der Veranstaltung, die einst in kleinem Kreis begann, nehmen inzwischen jährlich rund 1600 Schüler in mehreren Bundesländern teil. Am 22. März ist es wieder so weit. Das Zentrum für Mathematik (ZFM) lädt gemeinsam mit verschiedenen Partnerinstitutionen, darunter der…
  • Münster (upm). Dass die Torminbrücke über den Aasee führt, weiß fast jeder Münsteraner. Was die Brücke aus mathematischer Perspektive interessant macht, wissen nur Experten – und die 14 Siebt- und Achtklässler, die das Bauwerk gestern (24. Juni 2015) genau unter die Lupe nahmen, bei "Mathe für kleine Asse". WWU-Projekt "Mathe…
  • Meister brauchen Mathe. Doch weisen viele Teilnehmer von Meisterlehrgängen bei Lehrgangsbeginn starke Defizite im Bereich der elementaren Schulmathematik auf. Das Institut für Didaktik der Mathematik und der Informatik der WWU Münster bietet daher ab März 2008 das Projekt "Mathe-Meister" an, durch das angehende Meister eigene Schwächen erkennen und Kompetenzlücken schließen…
Follow by Email
RSS