Schnelltests für Pflegeeinrichtungen in Münster: Gemeinschafts-Aktion für geschulte Freiwillige

Schnelltests für  Pflegeeinrichtungen in Münster: Gemeinschafts-Aktion für geschulte Freiwillige
Achatiushaus: Projektion an einer Saalwand

Münster (SMS) „So schwer es gerade an Weihnachten fällt, bitte halten Sie sich an die bekannten Schutzregeln und verzichten Sie wo immer möglich auf den direkten Kontakt zu Personen aus anderen Haushalten.“

Mit dieser dringenden Bitte wendet sich Ordnungsdezernent Wolfgang Heuer aus Anlass der Feiertage an die münstersche Bevölkerung. Die stark ansteigenden Infektionen können aus Sicht des Krisenstabsleiters aktuell nur durch strikte Beschränkung der Kontakte gebremst werden, „das gilt selbstverständlich auch an den Feiertagen und bei allen Gelegenheiten. Das wird sich durchgreifend erst mit der flächendeckenden Schutzimpfung ändern.“

Besondere Sorgen bereiten dem Krisenstab der Stadt die kommenden Tage in den Pflegeeinrichtungen. Schon seit Beginn der Pandemie wird dort wie berichtet rund um die Uhr und unter immer neuen Rahmenbedingungen herausragende Arbeit zum Wohl der Bewohnerinnen und Bewohner geleistet. Dies wird in den kommenden Tagen nicht anders sein, wenn die Angehörigen einen Weihnachtsbesuch machen wollen.

Bitte: Kontakt zur Einrichtung aufnehmen

Heuer: „Der Besuchswunsch ist sehr nachvollziehbar, sollte aber in der aktuellen Coronalage sorgfältig abgewogen werden. Oberstes Ziel aller Verantwortlichen ist es, die Bewohnerinnen und Bewohner der Pflegeeinrichtungen vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen – dies gelingt am effektivsten auch hier durch Kontaktreduzierung.“

Wird ein Besuch durchgeführt, sollte im Vorfeld Kontakt zur Einrichtung aufgenommen werden, um die genauen Regeln und Möglichkeiten abzuklären. Zu den wichtigen Vorbereitungen zählen auch die Schnelltests, mit deren Hilfe ein gewisser Schutz möglich sei.

Unterstützung hierzu erfahren die Pflegeeinrichtungen in den nächsten Tagen von den hiesigen Hilfsorganisationen und der Freiwilligen Feuerwehr. Auf ehrenamtlicher Basis werden geschulte Freiwillige in kleinen Teams in verschiedenen Einrichtungen helfen, das Angebot für Schnelltests abzusichern. Heuer: „Das ist eine großartige Gemeinschaftsaktion, für die wir allen Mitwirkenden äußerst dankbar sind.“

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Münster (SMS). Der Krisenstab der Stadt Münster hat in seiner Sitzung am heutigen Mittwochnachmittag die Berufsfeuerwehr Münster federführend mit den Vorbereitungen für den Aufbau des  Corona-Impfzentrums in Münster beauftragt. Anlass ist die Festlegung von Bund und Ländern, Impfstrukturen so vorzuhalten, dass eine kurzfristige Inbetriebnahme möglich ist. Erwartet wird, dass es…
  • Münster (pm/agh). Gewitterschaden: Am Sonntagabend, 9.8.2020, ist in ein Haus in Münster-Wolbeck ein Blitz eingeschlagen. Aufmerksame Nachbarn verhinderten, dass Schlimmeres passierte. Wie die Feuerwehr Münster berichtet, schlug am Sonntag gegen 18.25 Uhr ein Blitz in ein Haus an der Franz-von-Waldeck-Straße in Wolbeck ein. Es kam zu einem Dachstuhlbrand. Nachbarn hatten…
  • Münster (SMS) NINA steht für „Notfall-Informations- und Nachrichten-App“ und ist eine Smartphone-App, die vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) entwickelt wurde. Auch in Nordrhein-Westfalen warnt NINA bei Gefahr. NINA ist so konzipiert, dass sie von allen Ebenen der Gefahrenabwehrbehörden genutzt werden kann: von der Stadt Münster als Unterer Katastrophenschutzbehörde…
  • Münster im Spiegel der Zahlen: 2019Die Statistiker der Stadt Münster haben für die Jahresstatistik 2019 aus vielen Themenbereichen Informationen und Daten recherchiert, aktualisiert und detailliert aufbereitet.
  • Blumenschmuck in WolbeckEin Blumen-Kübel an der Hiltruper Straße sorgt im Sonnenschein für einen farbenprächtigen Blickfang.
Follow by Email
RSS