Schnatgang durch Angelmodde-West

Schnatgang durch Angelmodde-West
Halb verborgen liegen Häuschen der Peter-Büscher-Siedlung unweit des Albersloher Wegs.

Zuletzt aktualisiert 20. November 2020 (zuerst 22. Juli 2016).

Münster-Angelmodde. Einst kontrollierten beim „Schnatgang“ Einwohner die Grenzen ihres Ortes. Hatte sich jemand an den Grenzsteinen vergriffen? Das stand am Freitag im Hintergrund, als auf Einladung der „Heimatfreunde Angelmodde“ ein Trupp von elf Angelmoddern vom Gallitzin-Haus am Angelmodder Weg aufbrach, um mit dem Fahrrad die Außengrenzen ihres „Angelmudde“ abzufahren.

Die Grenzen waren nicht immer nur von der Politik bestimmt, wie die Ortskenner am Weberborg betonten. Dort, wo die eine Straßenseite zu Angelmodde, die andere zu Wolbeck zählt.

Es ging auch um Grenzen der katholischen Gemeinden. Da habe St. Agatha ein „Minus-Geschäft“ gemacht, sagt Kajo Plassmann, als der Bischof einige Häuser am Weberborg zu St. Agatha schlug. Denn im Gegenzug fielen über hundert an St. Nikolaus.

Geleitet von Dieter Fischer radelt die Gruppe zur Straße „Am hohen Ufer“, entlang einer Serie von „Bootshäusern“, dann die Werse entlang nödlich bis zur Kläranlage und zum Loddenbach. Grenzsteine sind keine zu sehen. Am Altehof weist Fischer über zwei Gärten und ein Boot hinweg auf einen großen Baum zwischen zwei Wohnhäusern: Genau da sei die Grenze zu Gremmendorf. Westlich geht es zum Albersloher Weg, dann süd-östlich über den Erlenbusch in den Schütthook. Viele von Bäumen gesäumte Radwege kennzeichnen den Weg, kaum ist Platz zwischen den Blättern. Einmal, hinter einem Bahnübergang, weichen die Bäume einem langen hohen Zaun: Dahinter liegt das Werk II der Westfalen AG.

Zum Thema.:  Hilfe für Rad-Touristen im Münsterland

Auf einer breiten Straßen mit breitem Rasenstreifen geht es in die Peter-Büscher-Siedlung. Interessanter als ein Grenzverlauf sind die letzten verbliebenen Häuschen der Siedlung, halb verborgen hinter Grün.

An der Kreuzung Hiltruper Straße und Osttor ist der südlichste Zipfel Angelmoddes noch nicht erreicht – der liege etwa 500 Meter weiter Richtung Albersloh. Ein bis ins zwanzigste Jahrhundert zentraler Verkehrsknotenpunkt liegt weit abseits der Hiltruper Straße an einer unscheinbaren Stelle des Emmerbachs – hier überquerten Gespanne die Grenze nach Wolbeck und Albersloh. Der Graf Merveldt erhob hier eine Maut und ließ in der Nähe eine Kapelle errichten – sie steht vor dem Hof Twenhöven.

(5976)

Halb verborgen liegen Häuschen der Peter-Büscher-Siedlung unweit des Albersloher Wegs.

()

Halt am fast südlichsten Punkt Angelmoddes: die Gruppe der Heimatfreunde am Osttor. Foto: A. Hasenkamp.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Angelmodde-DorfFotografische Eindrücke aus Angelmodde-Dorf.
  • Die CDU-Ortsunion Angelmodde lädt zum Neujahrsempfang mit dem Bundestagsabgeordneten Ruprecht Polenz nach Angelmodde ein. Der Empfang am Sonntag, den 15. Januar beginnt um 11.30 Uhr im Gallitzin-Haus. Die CDU ehrt zudem engagierte Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft.
  • Sommerfest der Heimatfreunde Angelmodde mit AnkündigungMünster-Angelmodde. Zum Sommerfest der Heimatfreunde Angelmodde versammelte man sich am Freitagabend 12. Juli 2019 im Gallitzin-Haus. Diesmal nur drinnen, zu unsicher war das Wetter, meinte Wolfgang Echelmeyer. Dennoch war eines der ersten Lieder „Das Wandern ist des Müllers Lust“.   Viel Musik beim Sommerfest der Heimatfreunde Angelmodde - und Gesang…
  • Münster-Angelmodde. „Erinnerungen und Träume“ spiegeln die Landschaften in Pastell und Öl wieder, die seit Sonntag im Gallitzin-Haus in Angelmodde zu sehen sind. Es ist die erste Ausstellung von Ingrid van Endert, auch bekannt durch ihre Arbeit im Verband Frau und Kultur in Münster. Eine beruhigende Wirkung gehe von diesen Bildern…
  • Ein reichhaltiges Spektrum ihres künstlerischen Werdens und Schaffens der letzten vier Jahre präsentierte Ursula Bouchette am Samstagnachmittag bei der Eröffnung ihrer Ausstellung „Skulpturen und Bilder“ im Gallitzin-Haus in Angelmodde. Sie umfasst Acrylbilder, Aquarelle und Speckstein-Skulpturen. Ursula Bouchette eröffnet Ausstellung  „Skulpturen und Bilder“ im Gallitzin-HausKennzeichnend für die Künstlerin und ihre Kunst…
Follow by Email
RSS